Fakten und Fiktionen aus der virtuellen Welt

vom 23. Juli: Microsoft gibt bekannt, dass man im letzten Geschäftsjahr insg. 64,52 Mrd. Euro Gewinn gemacht hat, elf Prozent mehr als im Vorjahr. Der operative Gewinn des vierten Quartals wiederum wuchs von 4,51 Mrd. Euro (im Vorjahr) auf 4,816 Mrd. Euro. Die Xbox-Sparte erwirtschaftete in diesem Zeitraum einen Umsatz von 1,07 Mrd. Euro • "Lara Croft and the Temple of Osiris" soll noch am 09.12. dieses Jahres im PlayStation- und Xbox-Store erhältlich sein • Ist Electronic Arts auf dem Weg der Gesundung? Das erste Quartal 2015 beziffert der Konzern mit 45,3 Mio. Euro Gewinn. Weniger schön: Man verschiebt das Bioware-RPG "Dragon Age: Inquisition" von August auf den 21.11.2014. Angeblich will man die Mehrzeit für Verbesserungen und Fehler-Beseitigung verwenden. Noch unschöner: "Battlefield Hardline" von Visceral verschiebt sich gleich komplett aufs neue Jahr. Ursprünglich hätte der Shooter diesen Oktober kommen sollen. Die zusätzliche Zeit soll Story, Multiplayer-Modus und Stabilität des Titels zugute kommen

 

 

vom 22. Juli: Laut Joel-Schauspieler und -Synchronsprecher Troy Baker arbeitet Naughty Dog bisher an keiner Fortsetzung zu "The Last of Us". Sollte dem irgendwann so sein, wäre er aber gerne wieder mit an Bord. Der Entwickler selber konzentriert sich derweil darauf, seine Tools PS4-fit zu machen, um "Uncharted 4" mit 1080p und 60 fps hinzubekommen. Die erste Next-Gen-Fingerübung ist das für den 30. Juli terminierte "The Last of Us Remastered" • Nippon Ichi kündigt das Vita-Rollenspiel "Great Edo Blacksmith" um einen dem Tod geweihten Schwertschmied an • Entwickler Gearbox verrät, dass "Borderlands: The Pre-Sequel" nicht der letzte Teil der Reihe sein wird. Es wird definitiv ein drittes "Borderlands" geben • Der "Halo"-Komponist Marty O'Donnell gewinnt eine Klage gegen Bungie: Wg. seiner plötzlichen und angeblichen grundlosen Kündigung hat er insg. 95.000 Dollar erstreiten können • Yoshihisa Hashimoto war der Technical Director von Square Enix' "Luminous Engine", auf der u.a. die hochgelobte Next-Gen-Demo "Agni's Philosophy" lief. Jetzt verlässt Hashimoto das Unternehmen aus unbekannten Gründen. Der Hersteller selber indes konzentriert sich in den kommenden vier Jahren verstärkt auf seinen Online-Titel "Final Fantasy Online: A Realm Reborn" • Das neue "Little Big Planet" soll unter 1080p und mit 60 fps laufen • Das WiiU-System-Update 5.1.0 ist ab sofort erhältlich und ermöglicht u.a. den Datentransfer zwischen zwei WiiU-Konsolen. Zusätzlich lässt sich der eShop jetzt auch mit Classic-Controller, Pro-Controller und Wii-Remote ansteuern • Die britische Regierung wird doch keine härteren Strafen für Raubkopierer erlassen – im Gegenteil: Künftig erhalten derartige "Sünder" bis zu vier Abmahnungen, um sie über die Folgen ihrer Umtriebe zu informieren. Doch auch nach der vierten Mahnung gibt es keine rechtlichen Folgen

 

 

vom 17. Juli: Auch die Xbox-One-Version von "Destiny" wird mit 1080p laufen – für die heute startende Beta-Phase hat man diese Auflösung allerdings noch nicht erreicht • Seitdem "Kinect" keine Zwangs-Dreingabe mehr ist, hat sich der Xbox-One-Absatz in den USA verdoppelt – so Microsoft • Schade: Wer "Last of Us" bereits für die PS3 besitzt, der bekommt beim Kauf des PS4-Remakes leider doch keinen Preisnachlass • Entlassungswelle bei Microsoft: Bis 2015 möchte der Konzern weltweit über 18.000 Stellen abbauen, rund 12.500 betreffen Nokia-Mitarbeiter. Microsoft Deutschland soll vergleichsweise glimpflich wegkommen: Hierzulande wird sich die Anzahl der betriebsbedingten Kündigungen noch im zweistelligen Bereich bewegen

 

 

vom 16. Juli: Laut amazon und GAME ist die "Ghost Edition" von "Destiny" in der Xbox-One-Fassung in vielen Ländern bereits ausverkauft, die PS4-Version dagegen noch eher zu haben. Die Spezial-Auflage enthält u.a. eine Geist-Replika mit bewegungsaktivierten Licht-Effekten und Sprachaufnahmen von Sprecher Peter Dinklage, der den Begleiter auch im Spiel selber synchronisiert • "Crackdown" soll laut Creative Director Ken Lobb einen nahtlosen Übergang vom Single- in den Multiplayer-Modus bieten • SEGA stellt seine Twitter-Meldung von neulich richtig, laut der man Virtual-Console-Fassungen der eigenen Klassiker ausschließt: Man habe zwar derzeit keinen entsprechenden Pläne, aber für die Zukunft würden "alle Optionen auf dem Tisch liegen" • Sony gibt an, von "Last of Us" bisher sieben Mio. Stück verkauft zu haben • Ehemalige "Call of Duty"-Entwickler haben ein eigenes Studio gegründet: Mit "Reload" wollen James Chung, Taehoon Oh, Pete Blumel, Hougan Chen und Nik Ranieri (früher Trickfilmzeichner bei Disney) Titel für mobile Daddel-Gerätschaften und die neuen Virtual-Reality-Brillen bringen • Der früher bei ebay und Microsoft beschäftigte Ken Moss stößt zu EA und übernimmt dort den Posten des neuen Chief Technology Officer: In dieser Position soll sich Moss u.a. um den weiteren Ausbau des digitalen Geschäfts sowie Virtual-Reality-Technik kümmern • Gerade erst hatte sich Microsoft-Boss Satya Nadella für die Xbox als Kerngeschäft des Konzerns ausgesprochen. Jetzt wird bekannt, dass von den neuen Massen-Entlassungen (vermutl. mehr als 5.800 Jobs weltweit) auch die Marketing-Etage der Xbox-Devision betroffen sein wird

 

 

vom 14. Juli: Laut PlayStation-Chef Andrew House hält Sony eine Rückkehr von klassischen PlayStation-Charakteren wie Crash Bandicoot nicht für ausgeschlossen • Eine Äußerung von "Elite"-Guru David Braben lässt hoffen: In einem Interview sagt der Designer, dass es "dumm" wäre, andere Plattformen als PC und Mac nicht zu unterstützen, dazu würden natürlich auch die Konsolen zählen • Bandai Namco gibt offiziell die Entwicklung von "Tekken 7" bekannt. Formate wurden noch nicht genannt • Der Hamburger Point'n'Click-Spezialist Daedalic eröffnet in Düsseldorf die 'Filiale' "Daedalic West". Geschäftsführer ist auch hier Mitgründer Carsten Fichtelmann, Andreas Suika und Dirk Steenpaß leiten das neue Studio als Entwicklungschef bzw. Technical Director • Keine Ruhe bei CryTek Uk: Das Problem-geschüttelte "Homefront"-Studio hat den Abgang seiner Führungs-Etage zu beklagen, darunter Game Director Hasit Zala, Entwicklungsleiter Ben Harris und Studio-Boss Karl Hilton

 

 

vom 10. Juli: Morgen stellt Nintendo auf seiner Direct-Show neue Drittanbieter-Titel vor. Bisher wurde die Folge nur für Japan angekündigt. Los geht’s um 13.00 Uhr unserer Zeit • SEGA plant aktuell wohl keine Titel für Nintendos Virtual-Console • Insider-Gerüchten zufolge plant Nintendo für WiiU/3DS eine PS4/PS3/Vita-ähnliche Crossbuy-Funktion. Will heißen: Einen Titel für eine von beiden Plattformen kaufen, und ihn für beide bekommen • Die bisher nur im "Destiny"-Bundle erhältliche, weiße PS4 soll noch im Laufe dieses Jahres auch separat erhältlich sein • In Sonys "DriveClub" bekommen nur solche Spieler Zugang zu allen Inhalten, die in einem 'Club' sind • In Cliff Bleszinkis neuem Studio sind u.a. ehemalige Mitarbeiter von Ubisoft und Epic beschäftigt • Microsoft-Chef Satya Nadella bekräftigt in einem offenen Brief an seine Mitarbeiter, dass man um jeden Preis an der Xbox-Marke festhalten wolle. Vermutlich möchte Nadella damit die Gerüchte über einen evtl. Verkauf der Sparte zerschlagen. Aktuell sucht der Hersteller für die Arbeit an nicht näher spezifizierter 'Next-Gen-Hardware' nach neuen Angestellten

 

 

vom 09. Juli: Epics ehemaliger "Gears of War"-Boss Cliff Bleszinski hat die 'Boss Key Studios' gegründet. Zusammen mit Nexon will man den Arena/MOBA-Shooter "Bue Streak" bringen, der allem Anschein nach auf das Free2Play-Konzept setzen wird, um möglichst viele Kunden zu erreichen • Gearbox ("Borderlands") arbeitet an einem MOBA-Shooter namens "Battleborn" für PS4 und XBox One • "Assassin's Creed Unity" stellt angeblich eine Art erzählerischen Neuanfang der Reihe dar und wäre daher der perfekte Einstiegspunkt für frisch dazugekommene Spieler • Vorbesteller von "ALIEN Isolation" erhalten exklusive Inhalte, darunter Missionen mit der Original-Besetzung sowie klassischen Szenen des ersten Films • Nach der Fertigstellung von "DriveClub" für die PS4 halten die Evolution Studios eine Rückkehr zu ihrer "MotorStorm"-Reihe nicht für ausgeschlossen • Sonys Studios-Boss Shuhei Yoshida hält die PS3-Episoden der "Uncharted"-Reihe für ideale PS4-Remake-Kandidaten im Stile eines "Last of Us Remastered". Laut Yoshida besitzen rund 50 Prozent der PS4-Käufer keine PS3, darum hätten sie viele Klassiker dieser Plattform verpasst

 

 

vom 08. Juli: Das 2011 für die Vita angekündigte, aber nie fertiggestellte "Bioshock" wäre laut Ken Levine ein "Final Fantasy Tactics"-ähnliches Strategiespiel geworden • Das Online-RPG "Dragon Quest X" (Wii, WiiU) soll zumindest in Japan auch auf dem 3DS erscheinen. Stereoskopie wird nicht unterstützt, aber dafür ist der Titel Plattform-übergreifend spielbar – kann sich also auch mit den Wii- und WiiU-Versionen des Spiels kurzschließen • Capcoms GBA-Oldie "Onimusha Tactics" ist allem Anschein nach für WiiU-Virtual-Console geplant • Sony hat den Markenschutz für das Horrorspiel "Until Dawn" erneuern lassen. Ein Indiz dafür, dass der Titel doch noch erscheinen könnte? • Sony will sein Rennspiel "DriveClub" auch in einem PS4-Bundle anbieten • Das nächste System-Update für Xbox One soll noch in den nächsten Tagen erscheinen und u.a. neue Sprachbefehle bieten • Gamestop will laut GamesIndustry.biz künftig in die Entwicklung von Spielen involviert werden, um Einfluss auf die digitalen Exklusiv-Specials zu haben, mit denen die Kette wirbt

 

 

vom 07. Juli: Square Enix bringt am 28.07. im japanischen 3DS-eShop eine Free2Play-Version seines RPGs "Bravely Default" • Zumindest der US-Version von "Bayonetta 2" wird der erste Teil von Platinums Schnetzel-Hexe auf einer separaten Disc beiliegen • Das Handelsblatt hat durch einen Beitrag für Aufsehen gesorgt, in dem behauptet wurde, dass der dt. Vertriebs- und Publishing-Major KochMedia und sein Sub-Label Deep Silver zum Verkauf stünden. Der Publisher selber hat die Gerüchte inzwischen dementiert: Man wolle nicht verkaufen. Ganz im Gegenteil – man suche sogar selber nach Firmen, die man übernehmen könnte • Microsoft plant evtl. ein Bundle aus Konsole und Insomniacs Exklusivtitel "Sunset Overdrive" • Xbox Live leidet derzeit weltweit unter Störungen – darunter das Kaufen von Titeln bzw. ihre Nutzung sowie der Twitch-Dienst

 

 

vom 04. Juli: "Nanostray"-Entwickler Shin'en ist bisher vor allem durch seine Shooter für Nintendo-Systeme bekannt. Jetzt geht das Münchener Studio scheinbar fremd: Aus einem Tweet des Unternehmens lässt sich schließen, dass man neuerdings an einem PS4-Titel arbeitet • Nintendo gibt Defizite bei der Vermarktung seiner Geräte zu: Man wäre hier sehr klassisch aufgestellt, setze vor allem auf traditionelle Kanäle wie Print und TV, lasse aber soziale Netzwerke und mobile Plattformen á la iOS bisher weitgehend außer Acht. Das soll sich bald ändern • "Gears of War"-Frontsau Cole soll auch im nächsten Teil wieder die erste Geige spielen. Zur Erinnerung: Das neue "GoW" entsteht nicht mehr bei Epic, sondern Microsoft-Studio "Black Tusk". Das soll sich bis auf weiteres nahezu exklusiv um die Marke kümmern, nachdem Microsoft sie dem "Unreal Engine"-Macher abgekauft hat • Nippon Ichi hat ein neues "Disgaea" angekündigt • Ob bzw. wann CryTeks "Homefront: The Revolution" erscheint, ist aktuell ungewiss: Nach dem Ausbleiben von Gehaltszahlungen sind wohl um die 100 Angestellte nicht mehr im UK-Studio zur Arbeit erschienen. Laut kotaku.com verhandelt CryTek aktuell mit Publisher Deep Silver, um ihm das britische Problem-Studio mitsamt der "Homefront"-Marke zu verkaufen • Activisions "Destiny" erhält die USK-Freigabe "ab 16" und ist damit nach Publisher-Angabe ungeschnitten • Free2Play-Spezialist Perfect World möchte wohl das "Warframe"-Studio Digital Extremes kaufen – und das, obwohl Perfect World zuletzt selber in monetären Schwierigkeiten gesteckt haben soll

 

 

vom 03. Juli: Die PS-Vita-Nachfrage in den USA ist während der letzten Wochen so gestiegen, dass die Handheld-Konsole in vielen Läden ausverkauft ist. Vermutlich ist die kürzliche Veröffentlichung der günstigeren "Slim"-Variante maßgeblich verantwortlich für den plötzlichen Erfolg • Sonys Action-RPG "Freedom Wars" (PS Vita) erscheint hierzulande nicht auf Card, sondern nur als Download – und zwar irgendwann 2014 • "Forza Horizon 2" (Xbox 360, Xbox One) bietet eine per Kinect steuer- und ansprechbare persönliche Assisstentin • Viscerals "Battlefield Hardline" wurde infolge von Community-Feedback bereits optimiert: Die Spielfigur bewegt sich jetzt flottert, Kamerwackler (infolge der Lauf-Bewegung) wurden reduziert • Airtight Games hat sich bisher über die vermeintliche Schließung ausgeschwiegen – doch jetzt hat der Entwickler am Ende doch bestätigt: Das Studio ist nicht mehr • Dümmer als die Polizei erlaubt: In der Gemeinde Rottweil regen sich Anwohner über einen vermeintlich potentiellen "Kampfmönch" mit angeblich blutverschmiertem Messer am Gürtel auf. Doch Videospieler erkennen: Das ist ein "Assassin's Creed"-Cosplayer! Und das potentielle Blut auf der Klinge? Kunstblut? Hatte der Zocker Nasenbluten und sich an dem vermeintlichen Waffen-Imitat den Riechkolben gewischt? Wir sind gespannt! Oder doch ein pontentieller Amokläufer, der wieder mal für schicke Anti-Spiele-Schlagzeilen sorgen wird? Wir sind gespannt! • Hollywood-Aktrice Lindsay Lohan hat eine Klage gegen Rockstar Games eingereicht: Der Charakter "Lacey Jonas" wäre mehr als nur von ihr inspiriert – man habe ohne ihre Erlaubnis ihr Aussehen und ihre Mode-Linie genutzt. Vermutlich verspricht sich der inzwischen in Bedeutungslosigkeit versumpfte Ex-Disney-Star davon endlich mal wieder ein paar ordentliche Einnahmen: Fleisch im Topf!

 

 

vom 02. Juli: Nintendo gibt den Release-Termin von "Monster Hunter 4 Ultimate" für 3DS bzw. 2DS mit "Frühjahr 2015" an • EA will die Unterstützung für 3DS/2DS und PS Vita erheblich einschränken – man möchte sich Handheld-seitig fast ausschließlich auf das Geschäft mit Smartphones und Tablets stürzen • Airtight Games schließt seine Pforten: Das in Redmond ansässige Studio hat u.a. "Quantum Conundrum", "Dark Void" und "Murdered: Soul Suspect" entwickelt – allesamt Titel, die weder bei der Presse noch den Kunden besonders gut angekommen sind. Scheinbar hat man jetzt die Konsequenz aus den Misserfolgen gezogen und ohne großes Aufhebens dicht gemacht. Erstes Indiz für die Schließung war ein nicht weiter kommentierter Verkauf der Büro-Einrichtung • "Evolve" von Turtle Rock / 2K hat den begehrten "Best of Show"-Award der E3 gewonnen. Ebenfalls ordentlich abgesahnt hat "No Man's Sky" (u.a. "Best Original Game") • Beim nächsten "Assassin's Creed" ist offenbar das Ubisoft-Studio in Quebec federführend. Das hat zwar schon an div. "AC"-Teilen mitgewirkt (u.a. "Revelations"), war aber noch nie für eine Episode hauptverantwortlich • id enthüllt das neue "Doom" auf der Eröffnungspräsentation der diesjährigen QuakeCon

 

 

vom 01. Juli: Der ehemalige "Gears of War"-Guru Cliff Bleszinski will seinen ausgedehnten Urlaub beenden und ab sofort wieder Spiele entwickeln. Zumindest hat der Designer das per Twitter mitgeteilt. In den nächsten Tagen möchte Bleszinski Details bekanntgeben • Nach Satoru Iwata sagt auch Shigeru Miyamoto einen Termin hab: Der berühmte Designer nimmt nicht an der Japan-Expo teil. Grund soll der schlechte Gesundheitszustand seines Vaters sein • Microsoft bietet jetzt ein bisher Xbox-360-exklusives Feature auch für Xbox One: Auf xbox.com können ab sofort auch One-Profile eingesehen werden – z.B. um hochaufgelöste Bilder von Achievements runterzuladen.

 

 

vom 27. Juni: Das neue "Little Big Planet" (Teil 3, PS4) entsteht diesmal nicht bei Media Molecule, sondern bei Sumo Digital. Trotzdem wäre der Serienschöpfer nach wie vor beteiligt • Sony bestätigt ein Bundle aus PS4 und "The Last of Us Remastered" für den 30.07. Das Paket soll 429 Euro kosten • Polyphonys Kazunori Yamauchi gibt bekannt, dass der Entwickler für die PS4 an "Gran Turismo 7" arbeitet. Einen potentiellen Release-Termin gibt er nicht an • Nintendo hat von "Mario Kart 8" in vier Wochen weltweit zwei Mio. Exemplare verkauft • Streum On und Focus Home Interactive bringen das klassische Games-Workshop-Tabletop "Space Hulk: Deathwing" als Ego-Shooter auf PC und Next-Gen-Konsolen. Der Titel soll 2015 erscheinen und unterstützt zumindest in einer frühen Version Oculus Rift • Ubisoft gibt als Release-Datum für "The Division" 2015 an, doch in seiner jüngsten Gerüchterubrik behauptet das "Official Xbox Magazin", der Titel würde erst 2016 erscheinen • Square Enix lässt sich den Namen "Life is strange" schützen • Satoru Iwata wird trotz niedriger WiiU-Verkäufe und seiner kürzlichen OP im Amt bestätigt. Die Zustimmungsrate für den Nintendo-Präsidenten und den Rest seiner Chef-Etage (darunter auch Shigeru Miyamoto) war wohl spürbar niedriger als in den Vorjahren, aber die bekannte Mannschaft bleibt trotzdem weiter am Drücker • Jetzt ist es fix: Die Gamescom bleibt erstmal in Nordrhein-Westfalen-Metropole. Der BIU hat bei der Messe Köln einen entsprechenden Vertrag unterschrieben

 

 

vom 26. Juni: Die Redacted Studios arbeiten an einem Nachfolger zu "Afro Samurai", für PS3 und Xbox One. Diesmal soll's ein waschechtes Action-Adventure werden • Die Verkaufszahlen der Konsolen-Versionen von "Minecraft" haben das PC/Mac-Original inzwischen überholt. Insgesamt konnte Mojang fast 54. Mio. Stück des virtuellen Klötzle-Bauers absetzen • United Front Games ("Sleeping Dogs") arbeitet an einem noch unbekannten Free2Play-Spiel • Die Beta-Phase von Bungies Multiplayer-Titel "Destiny" startet auf Xbox One bzw. Xbox 360 Ende Juli • Respawn veröffentlicht noch heute das inzwischen vierte Update für "Titanfall" • Der "Infamous: Second Son"-DLC "First Light" erscheint am 27.08. in Europa. Er soll sogar ohne das Hauptspiel laufen • Square Enix erwägt offenbar, künftig wieder "Dragon Quest"-Episoden für PlayStation zu entwickeln • Das "Bayonetta"-Studio Platinum Games arbeitet an einer Spiele-Umsetzung der Nickleodeon-Trickserie "The Legend of Korra"

 

 

vom 25. Juni: 343 Industries gibt an, dass die Kampagne von "Halo 2" in der "Masterchief Edition" bisher nicht mit 1080p läuft. Schuld sind scheinbar Probleme mit dem Frame-Buffer, weil man jederzeit zwischen der Original-Grafik und der überarbeiteten Version hin und her schalten kann. Derzeit sucht man nach einer Lösung für das Problem • Deep Silver kündigt die "Saints Row IV: National Treasure Edition" für einen US-Release zum 08.07. an. Die Neauflage des Titels enthält 29 DLCs und soll 29,99 Dollar kosten • "Metro Redux" für PS4 bzw. Xbox One erscheint am 29.08. • Warner will offenbar eine "Batman: Arkham Origins Complete Edition" veröffentlichen, die neben dem Hauptspiel alle bisherigen DLCs enthält • Gerade erst wurde Oculus VR gekauft, jetzt kaufen sie selber ein: Man hat die "Carbon Design Group" aus Seattle eingesackt, die u.a. den Xbox-360-Controller entwickelt hat • Oculus-CEO Brendan Iribe glaubt, dass "Virtual Reality nicht mehr zu stoppen" ist, räumt aber ein, dass das Produkt nur schwierig zu vermarkten sei. Bei einem Gespräch mit Games Industry International gibt Iribe an, dass man aktuell noch immer an Kerntechnologie, Ökosystem und Inhalt des Systems arbeite. CryTek-Mitgründer Avni Yerli wiederum meint, er habe auf der E3 "nichts Gutes" für Oculus gesehen – und "nichts, was ein nachhaltiges Nutzerlebnis bietet"

 

 

vom 24. Juni: MachineGames würde gerne einen Nachfolger zu "Wolfenstein: The New Order" entwickeln • Bei CryTek UK (früher "Free Radical") sollen seit der Übernahme durch den deutschen Entwickler 30 Angestellte entlassen worden sein, darunter angeblich auch Free-Radical-Mitgründer Karl Hilton. Späte Gehaltsüberweisungen und ausbleibende Bonuszahlungen hätten das Vertrauen ins Management angeblich zerstört. In dem Studio wird aktuell "Homefront: The Revolution" entwickelt • Bei Nintendo-Präsident Satoru Iwata habe man im Rahmen einer Routine-Untersuchung eine Wucherung im Gallengang gefunden und bei einer OP vergangene Woche erfolgreich entfernt. Weil sich der Firmenchef erholen muss, hat er die Teilnahme an Aktionärs- und Investorentreffen vorerst absagen müssen. Seine Geschäfte würde er momentan per Mail führen • Laut Nintendo ist die sog. 'Nintendo Zone' inzwischen bei rund 1.400 McDonald's-Restaurants in Deutschland zu finden. Hier können 3DS- und 2DS-Besitzer per Hotspot mit anderen Spielern in ganz Deutschland kommunizieren • CryTek hat angeblich die Entwicklung eines "Ryse: Son of Rome"-Nachfolgers eingestellt. Laut einer Meldung von Kotaku sollen in den letzten drei Monaten rund hundert Mitarbeiter bei dem dt. Unternehmen gekündigt haben. CryTek selber dementiert die aktuellen Gerüchte, die u.a. von einer potentiellen Pleite des Studios in näherer Zukunft ausgehen

 

 

von 23. Juni: Wettersystem und Drivatars wird es laut Creative Director Ralph Fulton von Playground Games nur in der Xbox-One-Version von "Forza Horizon 2" geben • Nintendo erhofft sich von Koeis "Hyrule Warriors" offenbar auch neue Spieler für eigentliche "Zelda"-Serie. Das Massengefecht würde alle möglichen Figuren aus der Serie zeigen, als spielbare Figuren anbieten und wäre überdies so leicht, dass auch unerfahrene Gamer schnell damit zurechtkommen würden • Rasmus Deguchi und Rui Guerreiro ("The Last Guardian") haben in Tokio ein neues Indie-Studio gegründet: Das erste Projekt von "Friend & Foes" wird der PC-Titel "Vane" • DICE will das neue "Mirror's Edge" einfacher halten als den Vorgänger, außerdem wolle man einige Kontroll-Schnitzer aus dem ersten Teil ausmerzen. Beides soll dabei helfen, den Frustrations-Level so niedrig wie möglich zu halten • Der dt. Technologie-Experte und "Crysis"-Entwickler Crytek soll laut einer Reportage von Gamestar erst kürzlich knapp an der Insolvenz vorbeigeschrammt sein. Schuld daran sind wohl die Entwickler/Marken-Zukäufe im vergangenen Jahr, nur mittelprächtige Verkaufszahlen bei den letzten AAA-Produkten sowie enttäuschende Zahlen beim Free2Play-Game "Warface". Tatsächlich hätte man in den letzten Monaten den Gehaltsforderungen der weltweit rund 800 Beschäftigten teilweise erst mit einiger Verspätung nachkommen können. Scheinbar liegt ein Übernahmeangebot vom weißrussischen Free2Play-Profi Wargaming ("World of Tanks") auf dem Tisch • Offenbar bleibt die Gamescom als europäische Leitmesse der Spiele-Branche in Köln: Nachdem sich auch andere Standorte vermehrt um die Messe beworben haben, wollen die BIU-Geschäftsführer allem Anschein nach noch diesen Freitag einen weiteren Fünfjahres-Vertrag bei der Messe Köln unterschreiben

 

 

vom 20. Juni: Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aime meint, dass die "WiiU noch ein sehr langes Leben vor sich hat – darum plane der Konzern bis auf weiteres keine neue Konsole. Als Argument nennt er Titel wie "Splatoon", "Hyrule Warriors" und "Super Smash Bros.", die allesamt in der Lage wäre, die installierte Hardware-Basis zu vergrößern • Einem Hinweis auf der 'Virtual Console Website" zufolge wird Nintendo bald Emulationen von N64-Titeln anbieten • Ein neuer Patch für Ubisofts "Trials Fusion" bietet u.a. einen Turnier-Modus als kostenlose Neuerung • Viscerals Creative Director Ian Milhalm behauptet, "Battlefield Hardline" wäre sehr viel weniger linear als bisherige Inkarnationen der Marke • Bethesdas MMORPG "The Elder Scrolls Online" wird wohl auf beiden Next-Gen-Konsolen mit einer Bildrate von 30 fps laufen • Offenbar kann Sony die PS4-Nachfrage in Europa noch immer nicht befriedigen: Viele potentielle Erstkäufer werden erstmal weiter in die Röhre schauen. Sony selber vermutet sogar, dass das dünne Hardware-Angebot den Hersteller bereits den einen oder anderen Kunden gekostet hat • Moss kündigt einen neuen "Raiden"-Shooter an – und zwar für Xbox One • EA-CEO Andrew Wilson gibt zu, dass der Start von "Battlefield 4" im vergangenen Jahr "inakzeptabel" gewesen wäre. Der Grund wären keine Server-, sondern Client-seitige Probleme gewesen – und die wären aufgrund einer zu kurzen Testphase entstanden, u.a. infolge der zu diesem Zeitpunkt noch unfertigen Next-Gen-Konsolen • Sonys Jahreshauptversammlung hat CEO Kaz Hirai und die restliche Führungs-Mannschaft des Konzerns im Amt bestätigt, trotzdem soll die Zusammenkunft extrem turbulent abgelaufen sein: Sony hat von den letzten sieben Geschäftsjahren sechs mit Verlust abgeschlossen – u.a. weil mit dem Verkauf der problematischen PC-Sparte zu lange gewartet hätte. Trotzdem will Hirai an der Entertainment-Sparte festhalten, er hält eine Abspaltung dieses Zweigs für keine Option

 

 

vom 18. Juni: "Zelda" für Wiiu wird weniger Tutorials haben als sein Vorgänger "Skyward Sword" für Wii – verspricht Produzent Eiji Aonuma. Man könne direkt zu spielen anfangen • Laut Franchise Development Director Frank O'Connor handelt es sich bei der "Halo 5"-Beta um keinen Funktionalitäts- bzw. Server-Test, sondern um eine ECHTE Beta-Phase • Die Spieldauer von "Alien Isolation" wird laut Entwickler Creative Assembly bei ca. 15 Stunden liegen • Die Ankündigung von "Rainbow Six: The Siege" geht mit dem Aus für "Rainbow Six: Patriots" einher. Das hätte für die alte Konsolengeneration erscheinen sollen. Doch nach Ankündigung der Next-Gen-Geräte implementierte man die Zerstörung der Wände, um dem Titel ein moderneres Feature zu spendieren. Das hätte aber nicht mit dem bisherigen Spiel-Design harmoniert – darum entschied man sich schließlich für die Einstellung des Titels • Ubisoft nimmt die Kritik an "Watch Dogs 2", seiner Handlung und insb. Hauptcharakter Aiden ernst – so CEO Yves Guillemot. Eine evtl. Folge wird das Ausscheiden von Pearce als Hauptcharakter im zweiten Teil sein • "FarCry 4" wurde erstmals nicht in erster Linie für die alten Konsolen, sondern für den PC entwickelt – darum werden die Versionen für PS4 und XBox One vor allem der PC-Fassung unter "Ultra High Detail" ähneln • Ubisoft-Chef Yves Guillemot meint, Nintendo "müsse dieses Jahr liefern", damit WiiU auch weiterhin von Drittanbietern unterstützt wird. Der CEO glaubt, dass "Mario Kart 8" und "Super Smash Bros." zwei wichtige Schritte in diese Richtung sind, hält allerdings auch eine spürbare Preissenkung des Geräts für unbedingt erforderlich. Ubisoft selber hält aktuell ein nicht näher benanntes WiiU-Produkt zurück, weil die installierte Hardware-Basis noch nicht nicht groß genug wäre

 

 

vom 17. Juni: Sony sieht die Kernzielgruppe seiner Streaming-Box 'PlayStation TV' laut Sony Vice President John Koller vor allem bei sechs- bis zwölfjährigen Kindern • Nach der Ankündigung von "Battlefield: Hardline" mutmaßen viele Spieler eine Annäherung der Serien an Activisions "COD"-Politik, nach der jedes Jahr eine Fortsetzung erscheint. EA schließt das jedoch aus: Laut Vice President Patrick Söderlund wird es kein jährliches "Battlefield" geben • Capcoms Yoshinori Ono ist als Director bei Capcom Vancouver zurückgetreten. Allerdings arbeitet er an zwei neuen Titeln – darunter "Deep Down" für PS4 sowie ein noch unagekündigter Titel • Prima hat sich die Rechte für das Lösungsbuch zu "Witcher 3" geschnappt. Das soll wie das Spiel am 24.02. 2015 erscheinen • Batman-Synchronsprecher Kevin Conroy gibt in einem Interview Hinweise auf den möglichen Release-Termin von "Arkham Knight": Januar 2015 • Capcom hält es für möglich, sich von einem anderen Konzern aufkaufen zu lassen. Bisher hatten die Aktionäre eine feindliche Übernahme ausgeschlossen

 

 

vom 16. Juni: Ex-Xbox-Chef Don Mattrick ist der Wechsel zum Chefposten von Zynga gut bekommen. Obwohl sei Arbeitgeber kontinuierlich an Wert verliert und tiefrote Zahlen schreibt, streicht der CEO über 57 Mio. Dollar Jahresgehalt ein. Damit verdient er sogar besser als Firmengründer Mark Pincus – denn der hat sich sein Gehalt zuletzt auf einen Dollar zusammengestrichen • Laut Ryan Schneider von Insomniac läuft der Xbox-One-exklusive Open-World-Shooter "Sunset Overdrive" bei 900p und 30fps • Capcoms Beat'em'Up "Super Street Fighter IV Arcade Edition' ist ab sofort gratis im Xbox-Store zu haben – zumindest für Gold-Mitglieder • "Forza Horizon 2" wird auf das "Token"-Echtgeld-System des Vorgängers verzichten • "Tale"-Producer Hideo Baba gibt bekannt, dass aktuell kein Ableger der prominenten RPG-Reihe für WiiU geplant wäre • Disney will mit seiner "Infinity"-Marke eine Milliarde Dollar Umsatz erzielen. Bisher ist man bei 550 Mio. Nötig hätte man es: Die Spiele-Devision des Konzerns hat von 2008 bis 2013 1,4 Mrd. Dollar Miese gemacht 

 

 

vom 06. Juni: Nintendo schließt seinen Standort in Großostheim, der vor allem Lager und Verwaltung beherbergte. Obwohl vermutlich um die 130 Mitarbeiter ihren Job verlieren, bleibt Nintendo Frankfurt als Europa-Headquarter des Konzerns bestehen. Vielleicht plant man, die bisher in Großostheim abgewickelten Abteilungen mit Kleinst-Besatzungen in Frankfurt zu betreuen und den Mammut-Teil der anfallenden Arbeit per Outsourcing zu betreiben. Nintendo selber gibt an, dass man die Standorte in Frankfurt "zusammenlegen" wolle, um flexibler agieren zu können • Sony und Loot Entertainment kündigen den Shooter "Fluster Cluck" an • Sonys VR-Headset "Project Morpheus" wird heute Abend in der amerikanischen "Tonight Show" mit Jimmy Fallon gezeigt • Guerilla Games plant die Implementation von überarbeiteten PS3-Multiplayer-Maps in "Killzone Shadow Fall" • Nintendo-Chef Satoru Iwata wird aus "gesundheitlichen Gründen" nicht auf der E3 sein • Nintendo plant "Mario Maker", mit dem sich scheinbar 8Bit-Levels rund um die Klempner-Crew entwerfen lassen. Für welche Plattform der Titel erscheint, ist unbekannt 

 

 

vom 05. Juni: Sony will sein "PS4-Vita Ultimate Player Edition'-Paket laut einer amazon-Preisliste aus Frankreich wohl auch in Europa bringen. Das Package bietet neben beiden Konsolen – PS4 und PS Vita – auch "Infamous: Second Son" • Sony optimiert sein Patch-System für die PS4: Bisher wurden bei einem neuen Patch häufig alle alten Patchtes noch einmal runtergeladen und installiert – ungeachtet der Tatsache, dass sie viell. schon auf dem System waren (vielfach gemoppelt). Künftig sollen nur noch die jeweils notwendigen Daten auf der HD landen • Der Creative Director hinter "Assassin's Creed Unity" ist Alexandre Amancio, der zuvor im Team von "AC Revelations" den selben Posten besetzte • "Terraria" soll zwar für PS4 und Xbox One, nicht aber für WiiU erscheinen • U.a. weil Kinect künftig nur noch optional ist, erhalten die Xbox-One-Dev-Kits noch in diesem Monat Zugriff auf mehr GPU-Bandbreite. Etwa zehn Prozent Mehr-Performance sollen dabei allein auf die Kappe der umstrittenen Motion-Control-Kamera gehen • Laut Director Ralph Fulton wird "Forza Horizon 2" auf der One (erscheint auch für Xbox 360) mit 1080p und stabilen 30 fps laufen • Die Seite www.listwar.com vergleich die Anzahl der NextGen-Veröffentlichungen: Nach deren Zählung gibt es für PS4 bzw. Xbox One aktuell je acht exklusive Retail-Titel bzw. 23 für beide Plattformen erhältliche Spiele. Digital-Only sind es 43 Titel auf der PS4, elf für die Xbox One, vier für beide. Bei kommenden Highlights ist das Verhältnis ähnlich: Retail – elf (PS4) zu fünf (One) bzw. 49 (für beide); Digital – 90 (PS4) zu 28 (One) bzw. 59 (beide) • Das Karlsruher Mobile- und FreePlay-Studio Flare Games von Gameforge-Gründer Klaas Kerstin erhält bisherigen und neuen Investoren weitere neun Millionen Euro Risiko-Kapital zur Expansion des Unternehmens • Der Vorstand des dt. Branchenverbandes (BIU) wurde neu gewählt: Am Drücker sind diesmal Dr. Klemens Kundratitz von Koch Media, Nintendo-Deutschland-Chef Dr. Bernd Fakesch und Tobias Haar von Gameforge

 

 

vom 04. Juni: Microsoft hat das Juni-Update für Xbox-One veröffentlicht. Das erlaubt jetzt u.a. den Anschluss einer externen Festplatte, auch die SmartGlass-Implementierung wurde überarbeitet • 343 Industries arbeitet womöglich an einer "Anniversary"-Version von "Halo 2", und zwar für Xbox One • Microsoft plant bis Ende des Jahres über 45 neue Apps für Xbox One bzw. Xbox 360. Darunter auch Twitter und HBO • Dark Horse Books veröffentlicht noch dieses Jahr das Begleitbuch "The Art of The Evil Within" zu Shinji Mikamis Horror-Adventure • Re-Logic will sein UGC-Rollenspiel "Terraria" bald auch für Xbox One und PS4 bringen • SEGA plant für November dieses Jahres den WiiU-Action-Titel "Sonic Boom: Rise of Lyric" • Ubisoft nennt aktuelle Verkaufszahlen von "Watch Dogs": Laut Hersteller hat sich der Cyber-Thriller allein in der ersten Woche weltweit über vier Mio. mal verkauft • Apple will seinen App-Store überholen: Künftig sollen Entwickler Videos zu ihren Titeln online stellen und z.B. Bundles zum Discount-Preis schnüren können. Auch die Suchfunktion hätte man verfeinert

 

 

vom 03. Juni: Sony veröffentlicht System-Software-Update 1.71 für die PS4 • Die Entwicklungsleitung des nächsten "Uncharted" übernehmen Neil Druckmann (Creative Director "Last of Us") und Bruce Straley (Art Director "Uncharted: Drake's Fortune") • Das Buch "Unnützes Wissen für Gamer: 555 verrückte Fakten über Videospiele" von CreateSpace und Björn Rohwer gibt es ab sofort bei amazon Deutschland. Kostenpunkt: 6,63 Euro • Das WiiU-System-Update 5.0.0E ist jetzt weltweit zu haben. Das bietet u.a. eine Schnellstart-Option für das Gamepad sowie verbesserte Standby-Funktionen: Künftige System-Updates installieren sich künftig automatisch • Nintendo gibt an, vom 29.05. bis zum 01.06. weltweit 1,2 Mio. Einheiten von "Mario Kart 8" verkauft zu haben • Schlussstrich für die PSP: Vertrieb und Verkauf des Vita-Vorgängers werden weltweit eingestellt • Der Streaming-Dienstleister Twitch ist diesmal offizieller Partner der E3 und überträgt deshalb Pressekonferenzen sowie zahlreiche Titel-Neuvorstellungen

 

 

vom 02. Juni: "Watch Dogs" verdrängt "Mario Kart 8" auf Platz 2 der englischen SpieleCharts. Ubisoft hat damit seinen bisher stärksten Produkt-Release nach "Assassin's Creed 3" hingelegt. Über die Hälfte der Käufer soll zur PS4-Version des Hacker-Thrillers gegriffen haben • Das PS-Vita-Musikspiel "Senran Kagura" scheint allem Anschein nach auch für die USA geplant zu sein – und zwar für eine Veröffentlichung im Winter • Ubisoft bereitet einen Patch für "Watch Dogs" vor. Viele Spieler haben sich u.a. darüber beschwert, dass ihre Spielstände zerstört werden • Verspielte Lektüre: Das Buch "Console Wars: Sega, Nintendo and the Battle that defined an Generation" ist ab sofort auch in Europa zu haben. Amazon verkauft den Schmöker aktuell für 12,95 Euro • Crytek hat offiziell den "Homefront"-Nachfolger "The Revolution" angekündigt. Der läuft auf der neuesten Engine des deutschen Entwicklers • Warner kündigt das Beat'em'Up "Mortal Kombat X" an • Kommt "Call of Duty: Advanced Warfare" doch für WiiU? Das geht zumindest aus der offiziellen E3-Website hervor. Eine Bestätigung durch Activision gibt es noch nicht • Die Veröffentlichung von "Mario Kart 8" hat die WiiU-Verkäufe in der vergangenen Woche um satte 666 Prozent steigen lassen – zumindest in England • Das erste "Dark Souls" gibt's jetzt umsonst – wenn man eine Xbox-Live-Gold-Mitgliedschaft hat • Ein Tweet von Sony Santa Monica lässt Fans hoffen: Wird auf der E3 "God of War 4" gezeigt? • Sony gründet mit 'PixelOpus' ein neues Studio. Beschäftigt werden einstige Studenten aus der Carnegie-Mellon-Uni, die zuvor Prototypen-Games für die Vita entworfen haben

 

 

vom 30. Mai: Einem unbestätigten Gerücht zufolge hat Guerrilla ("Killzone") gerade den Trailer für ein Open-World-Rollenspiel fertiggestellt • Ubisoft gibt an, mit dem Erstverkaufstag von "Watch Dogs" einen Firmen-internen Rekord aufgestellt haben: Der Titel soll sich in diesem Zeitraum rasanter verkauft haben als irgendein anderes Spiel des französischen Herstellers • Der Soundtrack zu "Murdered: Soul Suspect" kommt von Jason Graves ("Tomb Raider", "Dead Space") • Telltales' Adventure-Serien "The Walking Dead" und "The Wolf Among us" kommen auch für PS4 und Xbox One • Take2-Chef Strauss Zelnick stellte auf einer Analysten-Konferenz Fortsetzungen zu "Red Dead Redemption" und "Bioshock" in Aussicht. Letztere soll nach der Schließung von Irrational wohl bei 2K Marin entstehen

 

 

vom 28. Mai: ThatGamesCompany ("Journey", "Flower") hat sieben Mio. Dollar Investoren-Kapital für die Entwicklung eines neuen Spiels gesammelt. Das will man diesmal per Eigenvertrieb an den Mann bringen • EA bestätigt die Entwicklung von "Battlefield Hardline" durch Visceral Games. Der Titel soll Herbst 2014 erscheinen • IO Interactive zeigt eine erste Konzeptgrafik zum neuen "Hitman". Das wird auf der E3 leider noch nicht zu sehen sein • "Baoynetta 2" wurde offenbar beim australischen Classification Board zur Alters-Prüfung eingereicht • Microsoft-CEO Satya Nadella dementiert Gerüchte über einen möglichen Verkauf der Xbox-Sparte an ein anderes Unternehmen • Warner kündigt "LEGO Batman 3: Jenseits von Gotham" für Ende 2014 an

 

 

vom 27. Mai: Xbox One kommt am 04.09. nach Japan – und zwar für 49.980 Yen (ca. 360 Euro) mit bzw. für 39.980 Yen (ca. 287 Euro) ohne Kinect. Der letztere Preis entspricht dem der PS4 • Laut Entwickler Lukewarm Media liegt die Entwicklung des als episodischer Inhalt geplanten Adventures "Primal Carnage: Genesis" auf Eis. Firmengründer Ashton Anderson und sein Team haben das Studio inzwischen verlassen und den neuen Entwickler 'Virtual Basement' gegründet. Ob sie die Rechte an "Primal Carnage" übernehmen können, ist noch unklar • Und noch ein wichtiger Exklusiv-Titel verschiebt sich ins nächste Jahr: "The Order 1886" für PS4 von Ready at Dawn kommt erst "Anfang 2015" • Bethesda schubst sein Horrorspiel "The Evil within" vom 29.08. auf den 24.10. • IO Interactive will noch diese Woche Informationen zum nächsten "Hitman"-Spiel bekanntgeben

 

 

vom 26. Mai: Namco Bandai veröffentlicht sein Rollenspiel "Tales of the World: Reve Unitia" am 23.10. in Japan • Chromatix bringt den PC-Rollenspielklassiker "Das Schwarze Auge: Die Schicksalsklinge" im September auf Konsole. • Ristar aus dem Mega-Drive-Spiel "The Shooting Star" von 1995 hätte es beinahe in "Sonic & All-Stars Racing Transformed" geschafft. Doch weil die Charaktere ihn ihren Karts überwiegend von hinten zu sehen sind, hielt man es für wenig wahrscheinlich, dass ihn überhaupt jemand erkennt • Blizzard arbeitet an einem noch unbekannten Titel, der auch für Konsolen erscheinen wird. Projektleiter ist Michael Booth, Gründer der 'Turtle Rock Studios' ("Left4Dead") • Bungies "Destiny" soll der erste Titel sein, der in Sonys PSN die Preloading-Option nutzt. Danach sollen angeblich alle Titel mit dieser Funktion aufwarten • PlayStationNow-Spiele lassen sich per Splitscreen daddeln, unterstützen aber vorerst kein Remote Play • Der "Warcraft"-Film mit Dominic Cooper ("Captain America") ist im Kasten, doch die Post-Production startet erst – und wird laut Regisseur Duncan Jones (Sohn von David Bowie, "Moon", "Source Code") noch satte 20 Monate dauern. Ergo: Die fantastische Klamotte kommt erst 2016 in die Kintopps • Microsoft hat bereits bekanntgegeben, mit der Xbox One den Sprung nach China zu wagen – jetzt zieht Sony nach. In Kooperation mit der staatlichen Shanghai Oriental Pearl verschiff man die Hardware künftig über die Freihandelszone in Shanghai

 

 

vom 23. Mai: Laut "Counter Strike"-Designer Minh Le arbeitet Valve an "Halfe Life 3" und "Left 4 Dead 3" • Visceral entwickelt angeblich den Titel "Battlefield S.W.A.T." • Die Virtual-Console-Version von "Zelda: Minish Cap" (WiiU) erscheint am 29. Mai auch in Europa • Im nächsten "Super Smash Bros." wird u.a. Ike aus "Fire Emblem: Path of Radiance" auftreten • Sony will heute um 22.00 Uhr in seinem Twitch-Kanal einen neuen PS4-Titel zeigen • Sony-CEO Kaz Hirai behauptet, die Hälfte aller PS4-Besitzer besäßen ein "PlayStation Plus"-Abonnement • Die Beta-Phase von "DriveClub" soll noch diesen Juli starten – das will "VG247" erfahren haben • Das steampunkige PS4-Gemetzel "The Order: 1886" von Ready at Dawn erscheint angeblich am 26.09. in Europa • Deep Silver und 4A Games bestätigen die Gerüchte über Next-Gen-Versionen der "Metro"-Spiele: Entweder lädt man sich beide Teile für jeweils 20 Euro separat runter – oder man kauft für ca. 40 Euro die mit "Metro Redux" betitelte Box • Sony-Chef Kaz Hirai bleibt trotz der schlechten Jahresergebnisse optimistisch: Er vermutet sogar, dass die PS4 auf Dauer mehr Gewinn abwerfen wird als PS3 und PS2. Die hohen Verkaufszahlen der zweiten PlayStation (155 Mio. Stück) wird man zwar kaum erreichen können, doch die Erträge pro Gerät wären inzwischen höher – nicht zuletzt dank digitaler Vertriebskanäle wie PSN •

 

 

vom 22. Mai: Take 2 hat sich die Marke "City Stories" schützen lassen – Hinweis auf ein neues "GTA"? • Noch mal Markenschutz: Sega sichert sich "Shenmue" • Das PS4/PSVita-Megapack kann bei amazon vorbestellt werden: Enthalten sind "LittleBigPlanet", "WipEout 2048", "MotorStorm RC", "Little Deviants", "Frobisher Say", "Ratchet & Clank: Size Matters", "The HD Adventures of Rotating Octopus Character", "Lemmings", "Ecolibrium und "Hungry Giraffe" • Der GBA-Titel "The Legend of Zelda: The Minish Cap" soll in den USA bald für Virtual Console angeboten werden • Crytek kündigt das MOBA-Scharmützel "Arena of Fate" an. Der Titel soll noch diesen Sommer per Early Access verfügbar sein. Eine spielbare Version will man auf der E3 zeigen

 

 

vom 21. Mai: Sony plant offenbar eine PS4 im "Last of Us"-Design. Das sagt zumindest ein FB-Eintrag des Unternehmens aus, der außerdem ein Foto der Konsole zeigt • Bisherige Präsentationen von Sonys 'Project Morpheus' liefen immer auf PCs, jetzt arbeitet das VR-Headset erstmals tatsächlich mit der PS4 zusammen • Sony arbeitet wohl an einer neuen PS4-Version: Die wird aller Voraussicht nach weder anders aussehen noch andere Specs mitbringen, sondern einfach die erste Version mit optimiertem Innenleben darstellen und vermutlich günstiger anzufertigen sein. Derartiges Vorgehen ist im Konsolen-Geschäft Usus, um die Produktionskosten niedrig zu halten • Der deutsche Publisher Kalypso zeigt neue Gameplay-Videos zu seinem kommendne Aufbau-Hit "Tropico 5". Auf PC läuft der Vorverkauf für das karibische Gewusel schon seit mehreren Wochen höchst erfolgreich, die Version erscheint am 23. Mai. Konsolenbesitzer (Xbox 360 und PS4) müssen sich noch bis zum vierten Quartal dieses Jahres gedulden • Oculus-Chef Palmer Luckey verrät nach der Übernahme durch Facebook, dass er sein Produkt noch nicht für Massenmarkt-tauglich hält. Darum wolle man den größeren finanziellen Spielraum evtl. nutzen, um speziell für die Rift konzipierte Komponenten ins Design zu integrieren

 

 

vom 20. Mai: Der Streaming-Service "PlayStation Now" startet auf der PS4 heute in die Beta-Phase – zumindest in den USA • Larry Hryb von Microsoft verweist darauf, dass Kinect auch weiterhin unterstützt und produziert wird. Die Xbox-One-Version ohne Kinect solle dem Kunden lediglich eine zusätzliche Option bieten • Neue Markenschutzeinträge durch Bandai Namco weisen evtl. auf gleich mehrere neue "Galaga"-Spiele hin • CD Projekt Red will für sein RPG "Witcher 3" (Release Februar 2015) keine Plattform-exklusiven Inhalte anbieten: Alles erscheint zeitgleich für alle Systeme. Außerdem würde man keine Gelder eines Hardware-Herstellers annehmen, der dadurch einen zeitlichen Vorsprung einer spezifischen "Witcher 3"-Version forcieren will • Div. Händler listen von "The Walking Dead" eine physische "Game of the Year Edition" für Xbox One bzw. PS4

 

 

vom 19. Mai: Rare setzt 16 Mitarbeiter auf die Straße – Gerüchten zufolge wg. der schwachen Verkäufe von "Kinect Sports Rivals" • System-Update für Xbox One ab sofort verfügbar. Überarbeitet wurden u.a. der Party-Chat, Ton-Störungen, Audio-Optionen usw. • Phil Harrison (Corporate Vice President Microsoft) wird auf der DICE Europe 2014 eine Schwerpunktrede halten • Das Full-Motion-Video-Game (Mega CD) "Night Trap" soll evtl. neuveröffentlicht werden. Mitschöpfer James Riley führt derzeit entsprechende Verhandlungen • Das WiiU-Spiel "Popup Dungeon" hat das Kickstarter-Ziel von 80.000 US-Dollar übertroffen und insg. 100.946 Dollar gesammelt • NIS America bringt sein RPG "Disgaea 4: A Promise Revisited" am 29.08. als Vita-Version nach Europa • Youtube will evtl. Twitch übernehmen: Twitch ist Marktführer im Bereich Game-Streaming und hat an Traffic sogar Google überholt. Für die mögliche Übernahme ist eine Milliarde Dollar im Gespräch

 

 

vom 16. Mai: Bastei Lübbe übernimmt 51 Prozent am Hamburger Spiele-Entwickler und -Publisher Daedalic. Gründer Carsten Fichtelmann bleibt Geschäftsführer • Microsoft kündigt "Halo 5: Guardians" für Herbst 2015 an. In etwa parallel soll Steven Spielbergs "Halo"-TV-Serie starten • Die WiiU-Version von "Watch Dogs" erscheint frühestens im Juli • Guerilla Games Cambridge ("Killzone Mercenary" für Vita) arbeitet an einem neuen Titel • Keine gute Stimmung bei Ubisoft: Der französische Major macht im gerade geschlossenen Geschäftsjahr über 49 Mio. Euro Verlust. Außerdem wurde der Next-Gen-Titel "The Division" auf 2015 verschoben. Für das nächste Geschäftsjahr sollen es u.a. "Assassin's Creed Unity" und das gerade angekündigte "FarCry 4" richten. Auch in "Watch Dogs" setzt man große Hoffnungen: Man will über 6,3 Mio. Einheiten des Hacker-Thrillers verkaufen • Das für Juli anstehende Xbox-One-System-Update könnte u.a. eine Option für die Nutzung externer Festplatten bieten • Die Black-Tusk-Studios arbeiten seit rund hundert Tagen an einem neuen "Gears of War"

 

 

vom 15. Mai: Elektronik-Hersteller Philips klagt gegen Nintendo: Angeblich verletzen die Motion-Control-Konzepte der Japaner Patente der dt. Firma. Sollte Philips Erfolg haben, müsste der Verkauf von Wii und WiiU bzw. bezogenen Produkt erstmal ausgesetzt werden • Sony bereitet u.U. eine Preissenkung der Vita von 199,99 auf 179,99 US-Dollar vor • Sega zeigt erste Bilder aus seinem Rollenspiel "Shining Resonance" • Guerilla Games will für "Killzone: Shadow Fall" evtl. die aus dem dritten Teil bekannten Jet-Packs implementieren • Sonys Streaming-Dienst "PlayStation Now" soll bereits bei seinem Start im Sommer mehrere hundert Spiele bieten • Das englische Studio nDreams wird auf der E3 aller Voraussicht nach einen Titel mit Project-Morpheus-Unterstützung zeigen • Ninja Theory plant für die GDC Europe die Vorstellung einiger noch unveröffentlichter Titel • "Wolfenstein: The New Order" wird evtl. mit einem fünf (PS4) bzw. 7,3 GB (Xbox One) großen Day-One-Patch kommen • Ubisoft gibt an, dass an dem Next-Gen-Racer "The Crew" schon seit sechs Jahren gearbeitet wird

 

 

vom 14. Mai: Sony macht zum vierten Mal in Folge Verlust. 911,1 Mio. Euro Minus hat der Konzern gesammelt – trotz erfolgreicher PS4-Einführung. Sogar die PlayStation-Sparte steht mit 57 Mio. Euro Miese da • Take 2 schließt das Geschäftsjahr mit 21,5 Mio. Euro Gewinn – Hits wie "GTA 5", "Bioshock Infinite" (nach neuestem Stand über sechs Mio. Stück weltweit) und "Borderlands 2" sei Dank. • Rockstar nimmt in diesem Jahr nicht an der E3 teil, will aber bis Mitte 2015 mit einem neuen AAA-Titel für Next-Gen-Konsolen kommen • Bisher mussten Entwickler bei Xbox-One-Titeln immer System-Performance für Kinect reservieren – das hat die Grafik-Qualität der Titel beschränkt. Nach der Auslieferung der Kinect-losen One-Sets dürfen die Studios diese System-Ressourcen schließlich beliebig einsetzen • Das User-Interface der One wird wegen der teilweisen Abwendung von Kinect entsprechend angepasst

 

 

vom 13. Mai: Der Schweizer Künstler H.R. Giger ("ALIEN") ist im Alter von 74 Jahren an den Folgen eines Sturzes gestorben • Die Xbox One gibt's künftig auch ohne Kinect – und zwar für hundert Euro weniger • SEGA gibt die Entwicklung eines neuen Rollenspiels von "Wild Arms"-Macher Media Vision bekannt: "Shining Resonance" • Nordic Games verhandelt mit dem ehemaligen Vigil-Games-Team über eine Fortsetzung der "Darksiders"-Reihe, eine offizielle Ankündigung indes gibt es noch nicht • Der ukrainische Entwickler 4A Games arbeitet eigenen Angaben zufolge an neuen Titeln aus dem "Metro"-Universum • Square Enix erwartet, in diesem Jahr über fünf Mio. Spiele weniger zu verkaufen als im Vorjahr (rund 17,23 Mio. Stück) • Nintendo-Boss Iwata gibt zu, dass man bereits an einem WiiU-Nachfolger arbeitet. Der würde aber erst erscheinen, wenn die aktuellen WiiU-Kunden mit ihrer Konsole zufrieden wären

 

 

vom 12. Mai: "Sunset Overdrive" erscheint laut Entwickler Insomniac exklusiv für Xbox One, weil sich einzig Microsoft damit einverstanden erklärt habe, dass die Markenrecht bei Insomniac bleiben • Microsoft bringt im Mai eine neues System-Update für Xbox One. Das soll u.a. einen Fehler beheben, durch den aufgenommene Spiele-Videos manchmal keinen Ton haben • DLCs zu "Titanfall" sollen laut Respawn zuerst für Xbox One, und erst danach für Xbox 360 erscheinen • "Wolfenstein: The New Order" läuft auf beiden Next-Gen-Konsolen mit 60fps und 1080p. Das bestätigte jetzt Creative Director Jens Matthies auf Reddit • Eine Facebook-Eintrag von Vigil-Mitgründer und Comic-Guru Joe Madureira lässt Rückschlüsse auf die baldige Ankündigung eines neuen "Darksiders"-Teils zu. Nordic Games ist nach der Schließung von THQ Inhaber der Marke • Hollywood- und Games-Komponis Harry Gregson Williams ("MGS") komponiert den Soundtrack für "Call of Duty: Advanced Warfare" • Die Konsolenversionen von "Diablo 3: Reaper of Souls" erscheinen am 19.08. • Square Enix will sein Online-RPG "Dragon Quest X" (Wii, WiiU) evtl. auch in Europa veröffentlichen • Square Enix ist überraschend zurück im Plus: Das am 31. März beendete Geschäftsjahr schließt man mit 103,4 Mio. Euro Gewinn. • "Die Sims 4" hat in Russland eine Altersfreigabe von "ab 18 Jahren" bekommen – und zwar offenbar wg. der Möglichkeit, im Spiel gleichgeschlechtliche Beziehungen zu führen

 

 

vom 09. Mai: Capcom will für eine Verbesserung künftiger Geschäftsergebnisse wieder mehr intern entwickeln. Dadurch erhofft man sich eine Qualitätssteigerung und mehr interne Kompetenzbildung- bzw. -Umverteilung • Schwein gehabt: Sega Sammy geht mit Gewinn aus dem Geschäftsjahr. 218 Euro hat man eingenommen. Daran beteiligt war u.a. "Sonic Lost World" (710.000 Stück weltweit) • Auch die PS4- und Xbox-One-Welten von "Minecraft" werden nicht unendlich groß sein. Aber immerhin deutlich größer als in den Fassungen für Xbox 360 bzw. PS3 • Satoru Iwata übernimmt die Verantwortung für die schlechte Jahresbilanz von Nintendo. Als möglichen Ausweg sieht Iwata aktuell den 3DS mit einer stattlichen Hardware-Basis von über 43 Mio. installierten Geräten und dem florierenden eShop • Sonys "Driveclub" wird PlayStation-Plus-Abonnenten am 08.10. kostenlos zur Verfügung gestellt • Capcom will im aktuellen Geschäftsjahr 3,9 Mio. Einheiten seines 3DS-Titels "Monster Hunter 4 Ultimate" absetzen (bei uns Anfang 2015) • Square Enix gibt sich positiv: Wg. der guten Verkaufszahlen von "Thief", "FF X/X-2 HD Remastered", "Tom Raider: Definitive Edition" sowie "FF XIV: A Realm Reborn" korrigiert man die Umsatzerwartung von 1,37 auf 1,52 Mrd. Dollar. Das soll ich u.a. positiv auf das operative Ergebnis auswirken

 

 

vom 08. Mai: Die Konsolenversion von "Elder Scrolls Online" verspätet sich auf unbestimmte Zeit • Laut Nintendo-Präsident Iwata verdient Nintendo an jeder verkauften WiiU-Konsole, der VK der Hardware wird nicht subventioniert. • Nintendo dementiert Gerüchte über eine neue Hardware. Die wolle man erst bringen, wenn die Kunden mit dem aktuellen System vollauf zufrieden sind. Stattdessen hat man für WiiU das neue 'Quick Start Menü' vorgestellt. Damit soll sich der zuletzt gespielte Titel ohne Umweg über das Hauptmenü starten lassen • Techland hat seinen Survival-Horror-Titel "Dying Light" auf 2015 verschoben • Capcom hat für das jüngst abgeschlossene Geschäftsjahr über 24 Mio. Euro Gewinn verbucht • Konami hat im Geschäftsjahr 2013 43,7 Mio. Euro Gewinn gemacht • "God of War: Ascension" soll laut Branchen-Insider Shinobi602 (per Twitter) auch für PS4 erscheinen

 

 

vom 07. Mai: EA verlängert die Zusammenarbeit mit "Titanfall"-Entwickler Respawn • Und noch mal EA: Laut dem Publisher erscheint dieses Jahr kein "Need for Speed", damit der Nachfolger 2015 umso besser wird • Noch mehr EA: Laut CEO Andrew Wilson will man sich erstmal bei der Entwicklung von Spielen für die Oculus Rift zurückhalten. • Und EA-Zahlen gibt's auch noch: Der Hersteller hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 5,744 Mio. Euro Gewinn erwirtschaftet • Nintendo muss für das letzte Geschäftsjahr einen operativen Verlust 328,48 Mio. Euro hinnehmen. Das ist das dritte Minus-Jahr in Folge • Laut NPD Group hat sich die Xbox-One-Version von "Titanfall" im März rund 925.000 mal verkauft – und das allein in den USA

 

 

vom 06. Mai: Die "God of War"-Collection für PS Vita erscheint am 07.05 in Europa • Gameblog.fr behauptet, Sony würde ein Bundle aus PS4 und Vita planen – und zwar für 579,90 • amazon hat den Preis des Xbox-One/"Titanfall"-Pakets von 499 auf 449 Euro gesenkt • "AC3"-Animation-Director Jonathan Cooper wechselt von Ubisoft zu Naughty Dog • Die Kosten für "Destiny" (Entwicklung, Marketing usw.) liegen laut Activision-CEO Bobby Kottick bei stolzen 500 Mio. Dollar. Das ist doppelt so viel wie bei "GTA 5" • Oculus-VR-CEO Brendan Iribe verrät, dass man zusammen mit Facebook ein MMO plane, das eine Milliarde Nutzer vereint

 

 

vom 05. Mai: Laut einem internen Memo wird Activision die beiden Studios Neversoft ("Tony Hawk", "Guitar Hero") und Infinity Ward zusammenlegen. Die Marke 'Neversoft' verchwindet dabei – laut CEO Eric Hirshberg hat man diese Wahl getroffen, weil "Call of Duty" und Infinity Ward untrennbar miteinander verbunden wären • EA und der US-Kabelnetzanbieter Comcast stehen scheinbar kurz vor einem Abschluss: Der soll es den 22 Mio. Kunden des Betreibers theoretisch ermöglichen, mit Hilfe der X1-Set-Top-Box Titel wie "Fifa" und "Madden" zu kaufen bzw. zu streamen. Für EA's Aktionäre wäre das nach den jüngsten Umsatz-Hiobsbotschaften (308 Mio. Dollar Verlust) ein positives Zeichen • Laut Xbox-Chef Phil Spencer wird sich die E3-Pressekonferenz des Herstellers vor allem an Core-Gamer richten • Microsoft verhandelt mit dem US-Anbieter Showtime, um Steven Spielbergs "Halo"-Serie auch ins Pay-TV zu bekommen. Damit wäre sie nicht mehr allein den 48 Mio. Xbox-Live-Kunden vorbehalten

 

 

vom 02. Mai: Sony will für den PS4-Store ab dem 05. Mai neue Zahlungs-Optionen anbieten – und zwar Sofortüberweisung, Giropay und Rechnung per Smartphone • 'Major Nelson' versichert, dass es auch für die Xbox One bald eine Preload-Funktion geben wird • Gerüchten zufolge zeigt Nintendo auf der E3 neue Hardware. Ob es sich dabei um stationäre bzw. mobile Hardware oder einfach nur ein Zubehörteil handelt, ist unbekannt • Atlus kündigt eine europäische Download-Version seines RPGs "Conception 2: Children of the Seven Stars" an. Am 14.05. erscheint der Titel für Vita bzw. 3DS, am 15.05. im PlayStation-Network • Techland wird seinen Action-Titel "Hellraid" nicht mehr für Xbox 360 bzw. PS3, sondern nur noch für Next-Gen-Konsolen ausliefern. Außerdem wurde von der vorherigen auf die aktuelle Chrome-Engine (Version 6) gewechselt • Filmanbieter Lionsgate ("Tribute von Panem", "Saw") steigt ins Spielegeschäft ein. Die neue Abteilung wird von Peter Levin geleitet • Activision kündigt offiziell "Call of Duty: Advanced Warfare" an, passender Trailer inklusive. Neben Hollywood-Schauspieler Kevin Spacey spielen High-Tech-Gimmicks wie Hoverbikes und Unsichtbarkeits-Schilde eine Rolle • ZeniMax und Bethesda behaupten, John Carmack hätte bei einem Weggang von id zu Oculus Rift Technologie entwendet, ohne die sich das Headset nicht im selben Maße hätte entwickeln könne. Oculus VR wehrt sich gegen die Vorwürfe • Die PS3-Version von Trion Worlds' MMO "Defiance" wird ab dem 15.07. auf Free2Play umgestellt. Die Xbox-360-Version wird später folgen • Sony in der Klemme: Für den Abschluss des auslaufenden Geschäftsjahres ist man ursprünglich von 350 Mio. Euro Gewinn ausgegangen, doch tatsächlich fehlen jetzt 950 Mio. Euro in der Kasse. Auch der Verkauf von Firmen-Immobilien bzw. Aktienpaketen und massive Stellenstreichungen haben nichts geholfen. Was das für den Konzern und seine Marken insg. bedeutet, ist noch nicht klar. Die detaillierten Jahresergebnisse sind für den 14. Mai geplant

 

 

vom 30. April: Guerilla Games ("Killzone") hat eine Stelle über einen "Senior Online Designer" für die Entwicklung eines neuen Projekts ausgeschrieben. Interessenten sollen u.a. Erfahrung mit Social Games und Micro Transactions haben • Laut Sonys Worldwide-Studios-Chef Shuhei Yoshida unterstützen sich die Entwickler der beiden VR-Sets 'Project Morpheus' (Sony / PS4) und 'Oculus Rift' (Oculus VR / PC) gegenseitig. Begründung: Die Technik wäre noch sehr jung und würde alle Beteiligten vor ganz neue Herausforderungen stellen • Das PS4-System-Update 1.7 steht heute weltweit zum Download bereit • Sony CEA lässt sich die Marke "Bloodborne" sichern. Hinweis auf ein neues Spiele-Projekt? • Taito und Valve arbeiten zusammen an dem Spielhallen-Shooter "Left 4 Dead: Survivors" • Laut einer Mafo von DFC Intelligence überholt der PC-Spielemarkt in diesem Jahr seit langer Zeit zum ersten Mal das Konsolengeschäft. Der Grund: Free2Play-Games für die Heimcomputer

 

 

vom 29. April: Die PS4 ist laut IGN-Redakteur Jeremy Conrad die Leit-Plattform für Bungies "Destiny" • Microsoft registriert Domains XboxAb.com und XboxAb.net • "The Amazing Spider-Man 2" ist ab sofort im US-Xbox-store zu haben • Nintendo wird auf der diesjährigen E3 keine Pressekonferenz abhalten, dafür aber div. Events und Turniere veranstalten. Als Ersatz für die fehlende PK gibt's eine digitale Präsentation am 10. Juni • Telekom veräußert seine Plattformen Games- und Musicload an das Schweizer Technologie-Unternehmen Dixero • Respawn-Mitgründer Vince Zampella hat das auf Smartphone- und Tablet-Games spezialisierte Studio 'Nuclear Division' gegründet. Zampella selber bleibt trotzdem beim "Titanfall"-Entwickler aktiv • Der Münchener F2P-Experte Travian will in den Mobile-Markt investieren, u.a. möchte man mit Smartphone- und Tablet-Versionen der Browser-Games "Travian" und "Rail Nation" an den iOS- bzw. Android-Start gehen

 

 

vom 28. April: Das legendäre VCS-Trash-Game "E.T." von Howard Scott Warshaw wurde in der Gegenwart seines Machers, ehemaliger Atari-Manager und Microsofts 'Major Nelson' erfolgreich exhumiert. Microsoft hat den Beweis der 30 Jahre alten Branchen-Legende angestrengt, um eine Exklusiv-Dokumentation für Xbox Live zu erstellen • Japano-Publisher Kadokawa hat die Aktien-Mehrheit an "Dark Souls"-Entwickler From Software erstanden und plant die Komplettübernahme des Studios bis zum 21. Mai abzuwickeln. Mit dem Kauf will der Anime-, Manga- und Spiele-Verleger seine Präsenz im Westen verstärken • Nintendo-Chef Satoru Iwata deutet in einem Interview mit Diamond.jp an, das sich seine Firma künftig auch in anderen Entertainment-Sparten stärker engagieren möchte • Wird die alte "Mass Effect"-Trilogie für Next Gen umgesetzt? Der China-Retailer 'Zmart Games' listet neuerdings die PS4- und Xbox-One-Version der Space-Saga • Die "Star Wars"-Übernahme durch Disney bringt immer mehr Veränderungen mit sich: Nach der Ankündigung neuer Filme und der Einstellung der "Clone Wars"-Trickfilmreihe hat Micky Maus jetzt das 'Extended Universe' offiziell vom Marken-Canon entkoppelt. Timothy Zahns Buch-Trilogie "Die Erben des Imperiums" z.B. wird damit von der ehemals offiziellen Fortsetzung des alten Film-Dreigestirns zur 'Fan Fiction' • Nach Game Directorin Amy Henning ("Uncharted") verlässt jetzt auch Lead Character Artist Michael Knowland ("The Last of Us") Naughty Dog • Div. britische Händler listen die PS4-, Vita- und Xbox-One-Version von "Minecraft" für den 29. August • Urks: EA und Popcap implementieren bald Micro-Transactions in ihren Multiplayer-Titel "Plants vs. Zombies: Garden Warfare"

 

 

vom 25. April: Naughty Dog kündigt neuen "Last of Us"-DLC an. "Grounded Bundle" soll am 07.05. in Europa erscheinen • Amazon Deutschland kann wieder PS4-Konsolen liefern, "Killzone", "Knack" und "Infamous: Second Son" inklusive. Kostenpunkt: 499 Euro • Spielstände vom Xbox-360-"Minecraft" auf Xbox One übertragbar • Microsoft legt Ergebnisse für letztes Geschäftsquartal 2013 vor: Der Gewinn liegt bei über vier Mrd. Euro, die Xbox-Sparte trägt 186 Mio. Euro dazu bei. In diesem Zeitraum hat man 1,2 Mio. Xbox-One-Konsolen ausgeliefert • RPG-Experte Obsidian ("South Park: Der Stab der Wahrheit") würde gerne ein "Skyrim"-ähnliches Open-World-Rollenspiel für Next-Gen-Konsolen entwickeln und redet gerade mit div. Publishern über die Möglichkeit eines solchen Projekts 

 

 

 

vom 24. April: Laut Ubisoft Montreal werden PS4- und Xbox-One-Version von "Watch Dogs" identisch aussehen. Der deutsche Entwickler Deck 13 wiederum gibt an, dass 1080p für sein prachtvolles Action-RPG "Lords of the Fallen" auf der Xbox One nur schwer realisierbare wäre • PS4- und Vita-Version von "Minecraft" stehen angeblich kurz vor dem Release. PS3-Spielestände sollen dabei auf die neuen Versionen übertragen werden können • Ubisoft-Mitarbeiter Drew James gibt auf Twitter Hinweis auf neues "Prince of Persia", löscht dann aber seinen Account • Bioware veröffentlicht neuen Gameplay-Trailer zu "Dragon Age Inquisition" und legt Release auf Anfang Oktober fest • Slightly Mad kündigt sein Rennspiel "Project Cars" für November an • Sega will sein Smartphone-RPG "Chain Chronicle 5" für die Vita umsetzen • Zynga-Gründer Mark Pincus ärgert sich über 61 Mio. Dollar Verlust im ersten Quartal und tritt deshalb als 'Chief Product Officer zurück', bleibt aber Vorstandsvorsitzender. • Gamestop will weltweit 120 bis 130 Standorte schließen und sich künftig mehr auf das Elektronikgeschäft abseits von Games konzentrieren

 

 

vom 23. April: Digital Lounge plant Release von "Another World: 20th Anniversary Edition" • Warner verschiebt "Batman: Arkham Knight" evtl. auf 2015 • Termin für BlizzCon 2014: 7. & 8. November • Xbox One ab dem 4. Sept. auch in Japan • TellTale plant scheinbar "Walking Dead"-Release für PS4 • Capcom will auf E3 angeblich "Resident Evil 7" enthüllen • Nintendo schließt seine Niederlassung in Taiwan

 

 

vom 17. April: Wer "The Last of Us" schon für die PS3 besitzt, soll auf die PS4-Version evtl. einen Rabatt bekommen • Sony verkauft weltweit über sieben Mio. PS4-Konsolen • Der Verkauf von Sonys Square-Enix-Aktienpaketen bringt dem PlayStation-Hersteller über 108 Mio. Euro • Gamescom startet den Kartenvorverkauf für 2014 • Sony kündigt für diesen Juni den ersten Sony-Bravia-4K-Fernseher mit PlayStation-Now-Unterstützung an • Ubisoft arbeitet angeblich mit seiner auf 2D-Spiele spezialisierten "UbiArt Framework"-Engine ("Rayman Legends", "Rayman Origins", "Child of Light") an einem neuen "Prince of Persia" • Sonys London-Studio arbeitet offenbar an Projekten für das VR-Headset "Project Morpheus" – das geht aus einem Stellenangebot des Entwicklers hervor • "The Amazing Spider-Man 2" für Xbox One auf unbekannte Zeit verschoben

 

 

vom 16. April: Sony will seine kompletten Square-Enix-Aktienpakete verkaufen – immerhin 9,52 Mio. Stück. Damit ist der Konzern der drittgrößte Aktionär von Square Enix. Durch den Verkauf sollen die Einnahmen für das laufende erste Quartal vergrößert werden • Bungie kündigt aus bisher unbekannten Gründen dem langjährigen "Halo"-Soundtrack-Komponisten Martin O'Donnell • "Witcher 3" läuft laut einer russischen Website auf der PS4 in 900p, auf der Xbox One in 720p • Arc System Works arbeitet scheinbar an einem neuen "Blood Rayne". Hinweis darauf gibt eine neue Teaser-Website • "Borderlands: The Pre-Sequel" laut Gearbox-Chef Randy Pitchfort größer als Teil 1, aber kleiner als Teil 2 • "Fable Anniversary"-Lead-Designer Ted Timmins verlässt Lionhead nach über zehn Jahren • amazon senkt den Preis der Xbox One von 499 auf 449 Euro

 

 

vom 15. April: Neues System-Update für Xbox One ab heute verfügbar • "Terraria"-Update für alle Konsolen ab dem 17.04. • "Castlevania"-Komponistin Michiru Yamane arbeitet an "Flying Hamster 2" mit • "Battlefield 4"-AddOn "Naval Strike" jetzt für alle Spieler zu haben • Michel Ancel zeigt Entwicklungs-Skizze zu "Beyond Good & Evil 2" • Square Enix schließt auf Mobile-Gaming spezialisierte Niederlassungen in Indien und Lateinamerika

 

 

vom 14. April: "Trials Fusion" läuft laut Ubisoft auf der PS4 mit 1080p, auf Xbox One mit 900p. Beide Versionen fahren 60 fps • Capcom eröffnet in Osaka neue Forschungs- und Entwicklungsstudio für das Digital-Geschäft • Schauspiler Todd Stashwick unterstützt Amy Henning beim neuen "Star Wars"-Spiel von Visceral • Laut Gamestop-Preisliste plant Namco Bandai für sein Japano-RPG "Tales of Hearts" einen US-Release • EA will mit "Expedition" noch im Mai das erste neue Karten-Paket für "Titanfall" bringen • "Titanfall" dank Xbox-360-Release einmal mehr an der Spitze der britischen Verkaufs-Charts • CCP stellt "World of Darkness" ein

 

 

vom 11 April: Mit "Shaq Fu: A Legend Reborn" soll ein mittelprächtiges 16Bit-Beat'em-Up von 1994 für den PC fortgesetzt werden. Mit einer Crowdfunding-Kampagne bei Indiegogo will man jetzt außerdem eine Konsolenversion ermöglichen. • Fireaxis möchte morgen auf der "Penny Arcade Expo" in Boston einen neuen Titel vorstellen • Sonys "Drive Club" wird aller Voraussicht nach auf Ingame-Käufe verzichten • "Dragon Age Inquisition" wird in der Xbox-One-Version Kinect-Sprachbefehle bieten • Die WiiU-Version von Ubisofts "Watch Dogs" verschiebt sich evtl. auf Herbst • Bethesda wurde von der deutschen Verbraucherzentrale abgemahnt: Der Hersteller wirbt für "Elder Scrolls Online" mit 30 Tagen kostenloser Spielzeit, setzt aber von Anfang an Kreditkarten-Daten voraus und nimmt eine Testbuchung vor • Wargaming.net würde "World of Tanks" für Xbox One bzw. Oculus Rift umsetzen, wenn die jeweils über fünf bis zehn Millionen Nutzer verfügen

 

 

vom 10. April: Das Ubisoft-Studio Red Storm Entertainment unterstützt Ubisoft Massive bei der Entwicklung von "The Devision" • Warner veröffentlicht Video zum "Arkham Origins"-DLC "Cold, Cold Heart" • Kostenloses Update für "Forza 5" bringt neue Rennstrecke "Long Beach" • Laut Sony weltweit bisher mehr als eine Mio. "Infamous: Second Son" verkauft • Deep Silver bringt "Game of the Century Edition" von "Saints Row 4". Die enthält neben dem Hauptspiel alle bisherigen DLCs • Das auf MMOs und Free2Play spezialisierte Studio "Kabam" eröffnet ein neues Büro in Berlin und sucht dafür bis Ende des Jahres hundert neue Mitarbeiter • Nintendo arbeitet an einem neuen Ableger der "Mario 3D"-Reihe. Ob der für 3Ds oder WiiU kommt, ist noch unklar • Sony kündigt das Survival-MMO "H1Z1" an

 

 

vom 09. April: Sony kündigt offiziell "The Last of Us Remastered" für PS4 an. Release unbekannt • 2K bestätigt für diesen Herbst Veröffentlichung von "Borderlands: The Pre-Sequel". Die Episode, die zwischen Teil 1 und 2 handelt, wird nicht von Gearbox entwickelt, aber beaufsichtigt • From und Namco Bandai bringen am 11.04. einen Patch für "Dark Souls 2", der mehr als 20 Fehler behebt • Ubisofts "The Crew" soll Micro-Transactions unterstützen – z.B. für den Kauf von Autoteilen gegen Echtgeld • Redy Fly arbeitete ab 2010 an einem "Star Wars"-Spiel rund um den Sith Lord Darth Maul. Die Entwicklung wurde laut GameInformer nur acht Monate später gestoppt • 2K will Limited-Edition von "Borderlands 2" im Mai auf die PS Vita bringen

 

 

vom 08. April: Xbox-360-Version von "Warface" ab dem 22.04. für Gold-Mitglieder • "GTA V" laut Saturn ab Juni auch für Xbox One, PS4 und PC • Kickstarter-Kampagne soll HD-Version des PC-RPGs "Outcast" (1999) ermöglichen • PS4 (inkl. drei Spielen) bei amazon wieder lieferbar • Noch immer kein genauer Termin für "Super Smash Bros." auf WiiU • Xbox-Live-Gold-Mitglieder freuen sich für den 08.04. auf eine verbesserte Youtube-App, mit der man u.a. Videos aus "Upload Studio" auf den eigenen Kanal hochladen kann • Peter Molyneux gibt sich überzeugt, dass Microsoft doch noch eine Xbox-One-Version ohne Kinect veröffentlicht. Kinect fühlt sich laut ihm "mehr und mehr wie ein Witz" an

 

 

vom 07. April 2014: Microsoft zieht Xbox-360-Emulator für Xbox One in Betracht • Teilnehmer am Preview-Programm von Xbox One haben Zugriff auf neues System-Update mit Verbesserungen bei Controller-Abfrage und Bluray-Wiedergabe • 2K plant scheinbar "Borderlands: The Pre-Sequel" für Xbox 360 und PS3, das zwischen "Borderlands 1" und "Borderlands 2" handelt • Segas Sonic Team arbeitet an "Sonic Boom" für WiiU und 3DS sowie einem weiteren, noch unbekannten Igel-Abenteuer • "Titanfall" in den dt. amazon-Charts abgeschlagen auf Rang 77, "Infamous: Second Sond" auf Rang 3" • Entwickler-Studio "Molten Games" stellt Geschäftsbetrieb ein, Entwicklung am MMO "Blunderbuss" gestoppt

 

 

vom 04. April 2014: Xbox One und PS4 laut Lorne Lanning bald auf Performance-Augenhöhe – dank neuer Entwickler-Tools von Microsoft • Amy Henning arbeitet bei Visceral Games an neuem "Star Wars"-Spiel

 

 

vom 03. April 2014: amazon stellt für seine Spiele-Studios die Designer Kim Swift ("Portal") und Clint Hocking ("FarCry 2") ein • "Amazon Fire TV" ist angeblich keine Spiele-Konsole • Xbox-Co-Schöper Pete Larsen glaubt, dass sich Microsoft für einen Xbox-One-Erfolg mehr auf Exklusivinhalte, Indie-Entwickler und Free2Play konzentrieren muss • Amazon USA integriert künftig Metacritic-Wertungen • Aaron Nicholls wechselt von Valve zu Oculus VR • Origin unterstützt ab dem 04. April nur noch Digital-Content

 

 

vom 31. März 2014: "MGS: Ground Zeroes" legt bisher schlechtesten MGS-Verkaufsstart in Japan hin • Square Enix überdenkt wg. des Erfolgs von "Bravely Default" seine Strategie und will künftig wieder mehr auf klassische JRPGs setzten • Capcom korrigiert seine Gewinnprognose für 2013 um 50 Prozent nach unten • 4A Games plant Next-Gen-Kollektion der "Metro"-Reihe • Der Umsatz von Ingame-Käufen bei Konsolenspielen steigt in den USA von 295 Mio. (in 2012) auf 352 Mio. Dollar (2013).

 

 

vom 28. März 2014: "Uncharted Director" Justin Richmond wechselt von Naughty Dog zu Riot Games • Ubisoft arbeitet angeblich an "Asssassin's Creed: Comet" • "LEGO Mega Pack für PS Vita erscheint am 09.04. • VR-Headset 'True Play Gear' für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One angekündigt • 2K kündigt auf Penny Arcade Expo neue Titel von Gearbox und Fireaxis an

 

 

vom 27. März 2014: "Candy Crush Saga"-Macher King.com geht an die Börse – und verliert bis zum Börsenschluss bereits 15,56 Prozent des Startwerts von 22,50 US-Dollar • Analyst Michael Pachter hält den Markt für VR-Headsets für zu klein und attestiert Sony deshalb einen Flop von "Project Morpheus" • Gamestop schließt das Geschäftsjahr 2013 mit 354,2 Mio. Dollar Gewinn • Toys R Us macht 2013 eine Mrd. Dollar Verlust • "Last of Us" kommt angeblich noch diesen Sommer für PS4 • Sony will bald neuen Termin für "Drive Club" nennen • CryTeks F2P-Shooter "Warface" startet in die Open Beta für Xbox 360 • PS4- und Xbox-One-Version von "Arkham Knight" sollen grafisch identisch sein

 

 

vom 26. März 2014: Facebook übernimmt für zwei Mrd. Dollar Oculus VR • Marcus 'Notch' Persson schließt aufgrund des FB-Deals eine "Minecraft"-Version für Oculus Rift aus • Erster "Titanfall"-DLC noch nicht Release-fertig • "Motorstorm"-Erfinder Martin Kenwright gründet neues Studio 'Starship Group' in Liverpool • Media Molecule und Just Add Water besitzen angeblich schon 'Project Morpheus'-Dev-Kits • Lead-Game-Designer Seth Killian verlässt Sony Santa Monica • "Drive Club"-Director Col Rodgers scheidet bei den Evolution Studios aus

 

 

vom 25. März 2014: Sony streicht Stellen bei Guerilla Games, Evolution Studios und den London Studios • Microsoft dementiert Gerüchte über zweite Xbox-One-GPU • Microsoft senkt XBox-One-Preis in den USA um durchschnittlich 50 Dollar • Sound-Profi Yuji Takenouchi verlässt From Software • Silicon Studios wollen "Bravely Default" evtl. auch für andere Systeme außer 3DS bringen. • "Burial at Sea", Episode 2 ab sofort verfügbar • Traditions-Entwickler Insomniac feiert 20jähriges Jubiläum • Sony veröffentlicht Soundtrack zu "Infamous: Second Son" als CD und Download • PS-Vita-Firmware 3.10 jetzt verfügbar

 

 

vom 24. März 2014: "Infamous: Second Son" in UK an der Chart-Spitze, PS4-Verkäufe in der Release-Woche angeblich um 106 Prozent gestiegen. • "Diablo 3: Ultimate Evil Edition" auch für Xbox One in Entwicklung, Release noch nicht bestätigt. • Full-HD wird laut Xbox-Development-Director Boyd Multerer bald auch auf Xbox One Standard. • Rekord: 24.000 Besucher auf GDC 2014 in San Francisco. • Ab sofort erhältlich: Sammlerfigur zum "Watch Dogs"-Frontfigur Aiden Pearce. Kostenpunkt: ca. 40 Euro. • Laut Respawn-Mitgründer Vince Zampella bald neue Spielmodi für "Titanfall". • EA zum dritten Mal in Folge zur "schlimmsten US-Firma" nominiert. • Fokus für Xbox One auf der E3 laut Phil Spencer auf Spiele-Neuerscheinungen.

 

 

vom 21. März 2014: Ubisofts Meuchler-Mär geht in die fünfte Runde: Der erste Trailer zu "Assassin's Creed Unity" zeigt einen Assassinen zur Zeit der französischen Revolution. • Laut Andrew House (CEO von SCE) bleibt die Liefersituation der PS4 bis zum Sommer "angespannt". Übersetzung: Es bleibt auch weiterhin problematisch, ein Gerät zu bekommen. • Sony hofft darauf, bis zur E3 vorzeigebare Inhalte für sein VR-Headset "Project Morpheus" fertig zu haben. • Von den Tropen ins Gebirge: Gerüchten zufolge soll das vierte "FarCry" im Himalaya handeln. • Nach einem der nächsten PS4-Firmware-Updates soll es möglich sein, die Licht-Intensität des Joypads zu dimmen. Damit reagiert Sony auf die Reaktionen vieler Gamer, die sich über störende Licht-Reflexionen auf ihren Plasma-TVs beklagen. • Kuriositäten und JRPG-Profi Nippon Ichi arbeitet laut Firmenchef Shohei Niikawa an einem PS4-Spiel, das auf der kommenden Tokyo Game Show vorgestellt werden soll.

 

 

vom 20. März 1014: Epic hat seine "Unreal Engine" noch attraktiver, weil günstiger gemacht: Die vierte Version des begehrte Entwicklungs-Tools kostet künftig nur noch 19 Dollar Abogebühr pro Monat – bei Verkauf des fertigen Spiels gehen dann fünf Prozent des Gewinns an Epic. • Sony bringt für "Infamous: Second Son" einen Day-One-Patch. Der bietet u.a. 19 episodische Bonus-Missionen mit der Vorgeschichte zum Hauptspiel. • Für den April verspricht Sony ein Preload-Feature für im PlayStation-Store gekaufte Spiele. Will heißen: Schon vor dem EVT kaufen und laden, aber erst ab dem Release-Termin spielen können. • Auf der GDC wurde Naughty Dogs PS3-Titel "The Last of Us" zum "Spiel des Jahres" gekürt. • Im Gespräch mit Gamespot erklärt Sonys Worldwide-Studiochef Shuhei Yoshida, dass "Drive Club" keine Unterstützung für das kommende VR-Headset bietet – die Verschiebung des Titels hätte nichts mit dem Zubehör zu tun. • Microsoft will gutes Benehmen bei Multiplayer-Spielen belohnen, indem man Spielern mit gutem oder exzellentem Ruf Geschenke spendiert. • Die PS4-Kamera hat sich bis heute ca. 900.000 mal verkauft: Man habe die Nachfrage schlicht unterschätzt – so Senior Staff Developer Support Engineer Chris Norden auf der GDC. • Genaue Absatzzahlen zu "Titanfall" gibt es noch keine, aber offenbar hat sich der Titel bereits so gut verkauft, dass sich EA die Option auf einen zweiten Teil gesichert hat. Ob der wieder Xbox-exklusiv werden könnte, ist unbekannt. • Sega-Legende Yu Suzuki verrät seinem Publikum auf der GDC, dass er gerne ein drittes "Shen Mue" entwickeln würde – wenn sich die Gelegenheit dazu bietet. • "Minecraft"-Erfinder Markus Persson und seine Firma Mojang haben in 2013 über 92 Mio. Euro Gewinn gemacht – das ist mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr.

 

 

vom 19. März: Oddworld-Schöpfer Lorne Lanning spekuliert darauf, das Remake "New'n'Tasty" mindestens 500.000 mal zu verkaufen. Damit könnte er einen neuen Oddworld-Titel finanzieren. • Obsidians per Kickstarter finanziertes Rollenspiel "Pillars of Eternity" wird aller Voraussicht nach über Paradox Interactive vermarktet und vertrieben. • Sony kündigt die baldige Bereitstellung einer neuen Firmware-Version an. Die soll u.a. einen Editor bieten, mit dem sich über das Social-Feature aufgezeichnete Videos bearbeiten lassen. • Sony hat wie vermutet auf der GDC ein PS4-Headset vorgestellt: "Project Morpheus" ist angeblich seit drei Jahren in Entwicklung, ermöglicht Full-HD-Auflösung auf ein 90-Grad-Sichtfeld (960 x 1.080 Pixel pro Auge) und wird über USB bzw. via HDMI angeschlossen. Ein spezielles Feature sorgt dafür, dass der Spiele-Inhalt auf dem Headset und dem Fernseher gleichzeitig gezeigt werden. • "God of War 3"-Creative-Director Stig Asmussen verlässt nach fast elf Jahren Sony Santa Monica. • "Sacred 3" hat endlich einen Termin: Laut Publisher Deep Silver soll das Action-RPG am 22. August erscheinen.

 

 

vom 18. März: Xbox Chief Product Officer Marc Whitten verlässt Microsoft nach 14 Jahren. Whitten wechselt damit in die selbe Position beim Audio-Equipment-Hersteller Sonos. • Neue Gerüchte über die potentielle Android-Konsole von amazon besagen, dass es sich hierbei lediglich um einen HDMI-Stick handeln wird, der Spiele mit 30 fps auf die Mattschreibe streamed. • Warner und Arrowhead planen ein Remake des Arcade-Klassikers "Gauntlet". Das Reboot soll vorerst nur für Steam bzw. Steam-Machines erscheinen. • Das UGC-Spiel "Project Spark" für XBox One ist jetzt weltweit in die offene Beta gegangen und ist jetzt im Xbox-One-Store verfügbar. • Die Xbox startet soll noch diesen September in 26 weiteren Ländern starten. • Nintendo wird seine App "Nintendo Video" ab sofort nicht mehr mit Updates versorgen und empfiehlt die Löschung des Programms. • Das umstrittene Auktionshaus von "Diablo 3" wird heute endgültig abgeschaltet. • "Witcher"-Macher CD Projekt Red kündigt ein Smartphone- und Tablet-Spiel an. Der Titel soll "sehr bald" erscheinen, Details sind noch keine bekannt.

 

 

vom 17. März: Die Kampagne von "Watchdogs" umfasst 35 bis 40 Stunden Spielzeit – sagt Creative Director Jonathan Morin von Ubisoft Montreal. • Deutschland ist mit einem Jahresumsatz von 2,65 Mrd. Euro Europas größter Spielemarkt in 2013 – das will eine Studie von Newzoo und dem Bundesverband G.A.M.E. ergeben haben. • Laut Entwickler Black Forest Games hat man von "Giana Sisters: Twisted Dreams" bis heute über eine Mio. Exmplare verkauft. Der Titel erschien 2012 als Download für PC, später für PS3, Xbox 360 und WiiU. • Amazon bringt seine über 25.000 Titel umfassende Online-Videothek jetzt auch auf WiiU. Über "Instant Video" können User die Filme entweder kaufen oder leihen. • Naughty Dogs "Last of Us" hat sich bis heute über sechs Mio. mal verkauft. Unbekannt ist allerdings, ob diese Zahl den Durch- oder nur den Reinverkauf beziffert. • Dank EA's Robo-starkem Multiplayer-Shootout "Titanfall" soll der Absatz von Xbox-One-Konsolewn in England um 96 Prozent gestiegen sein. Genaue Zahlen sind nicht bekannt.

 

 

vom 14. März: PS4 und Xbox One lliefern sich in den USA ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch hat Sony leicht die Nase vorn, doch Microsoft holt rasant auf: Im Februar fand PS4 286.000 Käufer, die XBox One 258.000. Aufgrund des höheren Preises hat die Microsoft-Hardware sogar mehr Umsatz gemacht als die Sony-Konsole. • Kommende "Titanfall"-DLCs könnten u.a. mit Alien-Monstern kommen – so Entwickler Respawn gegenüber IGN. • Microsoft hat sein 2012 gestartetes, Handy-ähnliches Xbox-360-Abo-Modell beendet: Kunden konnten eine Xbox für 99 Dollar plus monatliche Grundgebühr kaufen. • Jose Fares, der Erfinder von "Brothers: A Tale of Two Sons" beginnt mit der Arbeit an seinem nächsten Projekt. Das wird aber aller Voraussicht nach nicht mehr von Starbreeze umgesetzt.

 

 

vom 13. März: Mit "Angry Birds: Epic" schickt Rovio seine drolligen Vögel bald in ihr erstes Rollenspiel-Abenteuer. Eine Testversion soll noch diese Woche im kanadischen und australischen App Store starten. • Das PS4-Headset von Sony soll laut EDGE kommende Woche auf der GDC in San Francisco enthüllt werden und der Oculus Rift weit überlegen sein • "Candy Crush"-Entwickler King.com erhofft sich bei seinem geplanten Börsengang einen Wert von 7,6 Mrd. Dollar • Die Verschiebung von "Witcher 3" soll laut Hersteller CD Projekt Red keinen Einfluss auf "Cyberpunk 2077" haben • Der Film zu "The Last of Us" soll eine Umsetzung der Spielgeschichte werden • Microsoft-Studio-Vize Phil Spencer spricht sich in einem Interview gegen kriegsähnliche Zustände zwischen den Besitzern unterschiedlicher Konsolen aus: "Ein Xbox-Fan zu sein – das bedeutet nicht, dass man nicht auch Fan von etwas anderem sein kann."

 

 

vom 12. März: Offenbar haben einige Xbox-One-Besitzer Probleme mit der Wiedergabe ihres Headsets. Microsoft untersucht die Probleme aktuell. • Microsofts Phil Spencer (Corporate Vice President) ist vom erfolgreichen, digitalen Vorab-Verkauft von "Titanfall" so begeistert, dass er sich dafür einsetzen möchte, ähnliche Aktionen häufiger zu bringen – wie z.B. die sonst nur aus dem klassischen Handel bekannten Mitternachtsverkäufe. • Rollenspieler mit Next-Gen-Hardware müssen jetzt tapfer sein: CD Projekt Red verschiebt sein Mammut-RPG "Witcher 3: Wild Hunt" auf Februar 2015. • Der neue offizielle Deutschland-Termin für "South Park: Stab der Wahrheit" ist der 27. März • Das MMORPG "Wildstar" von NCSoft und Carbine soll am 03. Juli scheinen, der Vorverkauf beginnt bereits am 19. März

 

 

vom 11. März: Sony ist mit dem bisherigen Entwicklungsstand von "Drive Club" unzufrieden und geht für den Titel deshalb noch mal "ans Reißbrett". Oder konkreter: "Drive Club" verschiebt sich damit auf unbestimmte Zeit. • "Lollipop Chainsaw" von Grashopper knackt fast zwei Jahre nach seinem EVT endlich die Millionen-Marke und ist damit das bisher "erfolgreichste" Spiel des Entwicklers. • EA plant allem Anschein nach Spiele für VR-Brillen, lässt den Technologiepartner aber noch offen • Die PC-Version von "Titanfall" belegt 48 GB, die XBox-One-Version nur 17 GB. Der Grund liegt laut Respawns Chef-Programmierer Richard Baker (gegenüber Eurogamer) darin begründet, dass die Xbox-One über einen eingebauten Audio-Decoder verfügt. Die Xbox-Sounddaten können deshalb komprimiert abgelegt werden, auf dem PC dagegen würde die Dekompression kostbare Rechenzeit kosten, was gerade für schwächere Rechner drastische Performance-Einbußen bedeuten könnte.

 

 

vom 10. März: Erst kürzlich wurde diskutiert, dass „Titanfall“ evtl. einen Day-1-Patch spendiert bekommt, der die 900p-Auflösung auf 1080p hochfrisiert – jetzt wird bekannt, dass der Titel nicht mal die 900p schafft. „Titanfall“ wird lediglich mit 792p berechnet. • Laut einer aktuellen BIU-Umfrage greifen 46 Prozent der Deutschen hin und wieder zu Spielen, 13,5 Mio. Bundesbürger greifen täglich zum Joypad. • Der „Definitiven Edition“ sei Dank erreicht "Tomb Raider" endlich die Sechs-Millionen-Marke. • Die Gamescom in Köln meldet, dass in diesem Jahr 50 Prozent mehr Aussteller die Frühbucherphase genutzt haben. • Das Multi-Player-Drop-In in "Watch Dogs" wird sich laut Designer Danny Belanger deaktivieren lassen.

 

 

vom 08. März: Laut Xbox-Marketing-Chef Yusuf Mehdi ist die Veröffentlichung von "Titanfall" diesen Monat für die Xbox-One-Strategie in 2014 essentiell. Man erhofft sich durch den Xbox-exklusiven Respawn/EA-Titel eine merkliche Steigerung der Konsolen-Verkäufe. • Konami hat für den 25. März einen "Castlevania 2"-DLC angekündigt: Die Ereignisse sollen vor dem Hauptspiel angesiedelt sein, als Avatar fungiert der bereits aus vergangenen Episoden bekannte Alucard. • "Mega Man"-Vater Inafune hat einen neuen Action-Sidescroller für den 3DS in der Mache: "Azure Strike Gunvolt".

 

 

vom 07. März: Disney Interactive entlässt ca. 700 Mitarbeiter – das ist über ein Viertel der weltweiten Belegschaft. Avalanche ist nicht betroffen, denn deren "Disney Infinity" hat sich bis heute immerhin rund drei Mio. mal verkauft • Jack Tretton räumt zum 31. März seinen Posten als CEO bei Sony Computer Entertainment America – laut Pressmeldung im gegenseitigen Einvernehmen mit seinem Brötchengeber. Sein Nachfolger wird Shawn Layden. Tretton hat seit 1995 bei SCEA gearbeitet. •"Watch Dogs" erscheint am 27. Mai für PC und Current- bzw. Next-Gen, die WiiU-Fassung verspätet sich, soll aber kurz darauf erscheinen • Sony Pictures will einen "Last of Us"-Film produzieren. Neil Druckmann (Creative Director des Spiels) soll das Drehbuch liefern

 

 

vom 06. März: Der insolvente Streaming-Dienstleister OnLive meldet sich zurück – und zwar unter Regie des ehemaligen IGN-Chefs Mark Jung. Mit OnLive 'CloudLift' will man künftig für 15 Dollar monatlich das Streamen von Steam-Käufen auf andere Geräte ermöglichen. • 2013 hat der digitale Spiele-Handel das klassische Retail-Geschäft zum ersten mal überholt – zumindest bei einigen saisonalen Spitzen. Insgesamt machte der digitale Handel bei den Top-10-Publishern im vergangenen Jahr bereits 47 Prozent des Gesamtumsatzes aus. • Das klassische Super-Nes "Mario Kart" erscheint am 27.03. für WiiU-Virtual-Console • Von "Mario Kart 8" hat man eine LE mit einem Modell des Stachi-Panzers angekündigt. "Mario Kart 8" erscheint am 30.05. für WiiU. • Die Veröffentlichung von "South Park: Der Stab der Wahrheit" verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Die sich bereits im Handel befindlichen Exemplare mussten zurückgezogen werden, weil sich noch immer verfassungsfeindliche Symbole darin finden

 

 

vom 05. März: Naughty Dogs Kreativ-Direktorin Amy Henning verlässt das Studio nach zehn Jahren • Eidos Montreal hat nach der Veröffentlichung von "Thief" 27 Mitarbeiter entlassen • Ubisoft zieht "South Park: Der Stab der Wahrheit" aus dem Handel zurück, weil sich selbst in der geschnittenen Version noch immer verfassungsfeindliche Symbole finden • Deutscher Spielemarkt stagniert auf hohem Niveau: 2,41 Mrd. Euro Umsatz liegen ungefähr auf Augenhöhe mit dem Vorjahr, der Konsolenmarkt konnte dank Next-Gen-Launch um 500.000 verkaufte Spiele zulegen • Das März-Update für Xbox One ist ab sofort erhältlich, u.a. wurden Multiplayer-Features, Party-Chat, Browser und Freundeslisten verbessert, außerdem hat man Live-Streaming per "Twitch TV" hinzugefügt

 

 

vom 04. März: Warner und Rocksteady kündigen einen neuen Teil der Arkham-Reihe an. "Batman: Arkham Knight" soll auf Next-Gen-Systemen erscheinen und den Helden gegen die 'Scarecrow' antreten lassen • Laut Gerüchteküche wird das nächste "Call of Duty" ein neues "Modern Warfare" • Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat bis heute über eine Milliared US-Dollar für vorgestellte Projekte gesammelt • Sony gibt an, mit der PS4 die Sechs-Millione-Marke geknackt zu haben. Von der Xbox One wurden bisher ca. vier Mio. Stück verkauft. • Der PS4-Ego-Shooter "Killzone: Shadow Fall" hat sich bisher 2,1 Mio. verkauft. Von den PS3-Vorgängern konnte man bis heute 2,95 ("Killzone 2") bzw. 2,58 Mio. Exemplare absetzen • amazon Japan führt ab sofort die XBox One im Sortiment

 

 

vom 03. März: Angeblich hat das kleine dänische Studio Interceptor den "Duke Nukem"-Entwickler 3D Realms gekauft • Sony gibt in seinem offiziellen Sony Entertainment Network den 30.06. als Release-Termin für "Watch Dogs" an • FuturePress veröffentlicht am 28.03. den 'Collector's Edition Guide' zu "Dark Souls 2" • Bioware zieht es offenbar in Betracht, seine "Mass Effect"-Trilogie auch für NextGen-Konsolen anzubieten • Nintendo-Chef Satoru Iwata gibt in einem offenen Brief an Aktionäre und Investoren (auf der offiziellen Unternehmens-Website) bekannt, dass Nintendo an seiner Strategie festhalten würde, eigene Konsolen herzustellen und dazu passende Software zu entwickeln

 

 

vom 01. März: Ubisofts "The Division" für Next Gen und PC soll den nahtlosen Wechsel zwischen Singleplayer, Coop-Matches und PvP-Gefechten ermöglichen • Das März-Update für Xbox One wird u.a. die vermisste 5.1-Unterstützung für den optischen Ausgang bieten • Die texanischen Retro Studios arbeiten nach der Fertigstellung von "Donkey Kong Country: Tropical Freeze" an einem unbekannten neuen WiiU-Projekt • Die schwedischen Starbreeze-Studios haben seit ihrer Gründung 1998 (firmierten damals noch als 'O3') über zehn Mio. Euro Schulden angehäuft. Die kann man durch den Erfolg des Multiplayer-Shooters "Payday 2" jetzt endlich begleichen

 

 

vom 28. Februar: In Brüssel tagt eine EU-Kommission über die Themen "Free2Play" und "Micro-Transactions". Diskutiert wird abermals, ob die Bewerbung dieser Spiele als "kostenlos" nicht irreführend wäre, und ob man Kinder besser vor In-App-Käufen schützen sollte • Die ehemalige "Mob Wives"-Darstellerin und Gangster-Tochter Karen Gravano verklagt Rockstar Games auf 40 Mio. Dollar. Der Vorwurf: Man habe ohne ihre Zustimmung Teile ihrer Lebensgeschichte verwendet. • Der Multiplayer-Shooter "Evolve" von Turtle Rock und 2K erscheint nicht für PS3 und Xbox 360, sondern nur für Next Gen und PC • Das für März angekündigte System-Update der Xbox One bietet u.a. eine optionale 50Hz-Funktion für den Konsum von PAL-Inhalten wie DVDs und durchgeschliffenem TV-Signal. • SEGA korrigiert wg. des schwächelnden Pachinko- und Arcade-Geschäfts seine Umsatzprognosen für das Geschäftsjahr 2013 um 23 Prozent nach unten

 

 

vom 27. Februar: Nintendo schaltet am 20.05. viele Online-Funktionen (darunter Matchmaking und Ranglisten) für Wii, DS und DSi-Spiele ab • "Wolfenstein: The New Order" wird auf beiden Next-Gen-Konsolen mit 1080p und 60 fps laufen • PS3- und Xbox-360-Besitzer mit "Burnout Paradise" können ab sofort ein kostenloses "Legendary Cars"-Pack laden, das u.a. ein Modell des "Ghostersbusters"-Wagens 'Ecto 1' enthält. Damit möchte man den jüngst verstorbenen Darsteller Harold Ramis ehren • Durch die Schließung von 20 'Sony Stores' in den USA verlieren rund 1.000 Menschen ihren Arbeitsplatz • Peter Molyneux bezeichnet "Fable 3" in einem Interview mit 'Develop' als Katastrophe • Ubisoft startet die offene Beta seines Free2Play-Spiels "The Mighty Quest for Epic Loot" • Das Xbox-exklusive "Titanfall" sollte auf der Xbox One bisher nur mit 900p kommen. Laut Gerüchten will Entwickler Respawn aber einen Day-One-Patch für 1080p bereitstellen

 

 

vom 26. Februar: Die Preissenkung der Xbox One betrifft laut Microsofts britischem Marketing-Chef Harvey Eagle nur England, die Preisgetstaltung in anderen Territorien bleibt davon unbetroffen • Sony hat bei seinem kalifornischen Studio in Santa Monica ("God of War") die Personalschere angesetzt: Wie viele Mitarbeiter entlassen wurden, ist unbekannt • Activision schaltet seinen Service "Call of Duty Elite" diesen Freitag ab • Entgegen Gerüchten soll "South Park: Stab der Wahrheit" doch noch mit der Charakterklasse 'Jude' kommen. Dafür fallen Minispiele und Szenen weg, bei denen es um Abtreibung und Rektal-Untersuchung geht

 

 

 

vom 25. Februar 2014: Ausgerechnet der ehemalige Nokia-CEO und Xbox-Gegner Stephen Elop wird bei Microsoft zum neuen Chef der 'Devices & Studio Division", zu der auch die Xbox-Sparte gehört. Elop löst damit Julie Larson-Green ab • Sony verkauft beim Japan-Launch der PS4 innerhalb von zwei Tagen 320.000 Geräte. Damit liegt man nur knapp über dem Ergebnis der WiiU (308.570 Käufer) und deutlich hinter der eigenen PS2 (630.552 Verkäufe in zwei Tagen) • Das nächste "Assassin's Creed" wird entgegen der Gerüchte NICHT im feudalen Japan handeln • Das 'Official Xbox Magazine' behauptet von einem "Halo 5"-Release in 2014 zu wissen • Der Games-Streaming-Service 'Twitch' soll am 11. März auch für Xbox One verfügbar sein

 

 

vom 24. Februar 2013: Preis für Xbox One wird in England ab dem 28. Februar von 429,99 auf 399,99 Pfund gesenkt • Microsoft plant scheinbar Xbox-One/"Titanfall"-Bundle • Piranha Bytes kündigt "Risen 3: Titan Lords" an • das PS4-Indie-Spiel "Rime" sollte zunächst Xbox-One-exklusiv erscheinen, wurde aber von Microsoft abgelehnt • die Entwicklungs des UGC-Tools "Challenge Editor" für "RYSE" wurde eingestellt • neuer Patch für PS3- und PS4-Versionen von "Battlefield 4" ab sofort verfügbar

 

 

vom 21. Februar 2013: Laut Insider-Angaben will Sony am 17. März auf der GDC in San Francisco ein eigenes, 'Oculus Rift'-ähnliches VR-Headset für die PS4 vorstellen • Nintendo hat einen Rechtsstreit gegen drei Patent-Dealer gewonnen, die Ansprüche auf die im 3DS verwendete Stereoskopie-Technik erhoben hatten • Das Landgericht Berlin hat einige "WoW"-Nutzungsklauseln für unzulässig erklärt: So darf der Hersteller u.a. nicht wg. einer fehlgeschlagenen Abbuchung unangekündigt den Vertrag beenden oder Nutzungsbedingungen, Leistungen und Preise einfach ändern • Microsoft will offenbar einige ehemalige Mitarbeiter des geschlossenen 2K-Studios Irrational einstellen • Gerüchten zufolge soll Capcom an einem neuen "Dino Crisis" arbeiten

 

 

News vom 20. Februar 2014: Wird das Rollenspiel "South Park: Stab der Wahrheit" für Deutschland dezent geändert: Angeblich wird aus der Charakterklasse 'Jude' der 'Paladin", außerdem werden wohl verfassungsfeindliche Symbole entfernt • Das Xbox- und PC-exklusive "Titanfall" war ursprünglich wohl auch für PS3 und PS4 geplant • Deepsilvers Action-RPG "Sacred 3" soll noch diesen Sommer erscheinen • Die GBA-Klassiker "Klonoa: Empire of Dreams" und "Mr. Driller 2" sollen angeblich für Virtual Console erscheinen • Endlich eine Fernbedienung für Xbox One: Das Zubehörteil soll im März für knapp über 20 Euro erscheinen

 

 

 

19. Februar 2014: "Candy Crush"-Anbieter King Digital Entertainment PLC hat bei der zuständigen Behörde die Unterlagen für einen geplanten Börsengang eingereicht • Ken Levine und seine Partner geben in einem offenen Brief die Schließung von Irrational Games ("Bioshock", "Bioshock Infinite") bekannt: Angeblich weil sich Levine künftig auf Projekte in Indie-Größenordnung konzentrieren will • Bethesda terminiert "Wolfenstein: The New Order" auf den 23. Mai und kündigt gleichzeitig ein neues "Doom" an • Der Umsatz von NCSofts "Guild Wars 2" schrumpft von 81 Mio. Euro im vierten Quartal 2012 auf 23,1 Mio im vierten Quartal 2013 • Weltweiter PS4-Verkauf liegt laut Sony bei 5,4 Mio. • Next-Gen-"Thief" soll nur auf PS4 mit nativen 1080p laufen, Xbox-One-Version wird von 900p hochskaliert • SEGA lässt Markenschutz für "Shen Mue" in den USA auslaufen • David Cage wird in französische Ehrenlegion aufgenommen • Nach Moody's stuft jetzt auch Standard & Poor's Sonys Kreditwürdigkeit herab. Altes Rating: BBB+. Neues Rating: BBB-

 

 

Samstag, 15. Februar 2014: Hochrangiger Sony-Manager behauptet, dass Verhältnis der PS4/Xbox-One-Verkäufe läge nahezu bei zwei zu eins • laut Gearbox-Boss Randy Randy Pitchford ist kein drittes "Borderlands" in Arbeit • System-Update für Xbox One ab sofort bereitgestellt, wird in der Regel im Instant-Standy-Betrieb geladen • Microsofts europäischer Xbox-Chef Chris Lewis verabschiedet sich, um "andere Geschäfte und private Interessen zu verfolgen"• PS3-Artikel liegen in den amazon-Wochencharts vorne, dahinter folgt PS4, Xbox One und WiiU liegen ungefähr gleichauf • In den USA werden 48 Prozent aller PS-Vital bereits digital gekauft

 


15.02.2012 • Jordan Mechner will wieder selber Spiele entwickeln: Den Anfang macht der Prince of Persia-Erfinder mit einem Remake seines 1984-Klassikers Karateka… (MEHR)


13.02.2012 • Kotaku.com zeigt erste Bilder des neuen Masterchiefs, wie er in Halo 4 zu sehen sein wird: Die stammen allerdings nicht direkt aus dem kommenden Spiel, sondern aus der Action-Figuren-WerkstattMcFarlance Toys… (MEHR)


13.02.2012 • Ein wesentlicher Kritikpunkt am heiß diskutiertenJugendmedienschutz-Staatsvertrag war bisher das Fehlen einer einheitlichen Software-Lösung für das Taggen und Filtern von Web-Angeboten. Das hat jetzt ein Ende… (MEHR)


13.02.2012 • Epic hat bekanntgegeben, die fertige "Unreal Engine 4" noch dieses Jahr zu präsentieren. Im Rahmen des 'Dice Summit 2012' erklärte Epic-Chef Tim Sweeney, dass für die Darstellung 'perfekter' fotorealistischer Grafik eine Rechenleistung von fünf TeraFLOPS pro Sekunde fällig wäre… (MEHR)


13.02.2012 • Tim Schafers erfolgreiche Kickstarter-Kollekte inspiriert Nachahmer: Die ersten, die ohne Umschweife Interesse an dem Modell bekundet haben, sind die auf RPG-Fortsetzungen spezialisierte Spiele-Schmiede 'Obsidian' ("Fallout New Vegas", "Dungeon Siege 3") sowie David Jaffe… (MEHR)


13.02.2012 • Tim Schafers erfolgreiche Kickstarter-Kollekte inspiriert Nachahmer: Die ersten, die ohne Umschweife Interesse an dem Modell bekundet haben, sind die auf RPG-Fortsetzungen spezialisierte Spiele-Schmiede 'Obsidian' ("Fallout New Vegas", "Dungeon Siege 3") sowie David Jaffe… (MEHR)


13.02.2012 • Bethesdas Konzept-KünstlerAdam Adamowicz ist mit gerade mal 42 Jahren aufgrund eines schweren Krebsleidens verstorben… (MEHR)


11.02.2012 • Paramount gibt bekannt, dass ihr von Digital Extremes ("Darkness 2") entwickeltes "Star Trek"-Spiel weltweit von Namco Bandai vertrieben wird… (MEHR)


10.02.2012 • Per Crowdsourcing macht Double-Fine-Chef undAdventure-Legende Tim Schafer mit dem virtuellen Klingelbeutel die Runde, um genügend Geld für ein neues Point'Click zusammen zu kriegen – einem Genre, das laut Schafer außerhalb von Deutschland schon lange tot und nur noch reine Kunstform ist… (MEHR)


10.02.2012 • Adventure-Spezialist Daedalic veröffentlicht den ersten Teaser-Trailer zu seinem kommenden "Das Schwarze Auge"-Adventure "Satinavs Ketten"… (MEHR)


10.02.2012 • Bethesda gibt uns ein paar Tipps für die optimale Anwendung des jüngst veröffentlichten Patches zurPS3-Version seines RPG-Hits"Skyrim". Außerdem verraten wir, welche Fehler der Patch behebt… (MEHR)


10.02.2012 • Das Online-Rollenspiel "Das Schwarze Auge: Herokon Online" kommt von Silver Style, läuft wie sein Bigpoint-Verwandter im Browser und ist für Fans der Vorlage vor allem deshalb interessant, weil sich die Entwickler die Mitarbeit des ehemaligen DSA-Chefredakteurs Thomas Römer gesichert haben… (MEHR)


10.02.2012 • Namco Bandai bekennt Farbe für das laufende Geschäftsjahr: Auf der Umsatz-Seite verbucht man für die ersten neun Monate 323,397 Mrd. Yen (3,13 Mrd. Euro), der Nettogewinn liegt bei 16,301 Mrd. Yen bzw. 158,05 Mio. Euro. Im selben Zeitraum des Vorjahres hat man 2,79 Mrd. Euro umgesetzt bzw. 35,61 Mio. netto erwirtschaftet… (MEHR)


07.02.2012 • FINANZIERT MARKUS PERSSON "PSYCHONAUTS 2"? "Minecraft"-MastermindMarkus Persson alias 'Notch' liebäugelt miteinem neuen Projekt – und zwar der Finanzierung eines zweiten "Psychonauts"… (MEHR)


07.02.2012 • MASS EFFECT 3: Rollenspiel-Elemente des Erstlings, die man im Zuge einer General-Entschlackung beim zweiten Teil gestrichen hatte, schaffen es jetzt doch wieder ins Konzept – darunter vor allem filigraneres Inventar-, Fertigkeits- und Skill-Management… (MEHR)


06.02.2012 • "FINAL FANTASY XIII-2" – DAS OFFIZIELLE BUCH: Wie der Schinken zu "Final Fantasy XIII" kommt das 'Offizielle Buch' zum Nachfolger "Final Fantasy XIII-2" in gleich zwei unterschiedlichen Varianten: Für 26,99 bekommt man die superschicke und limitierte Hardcover-Edition… (MEHR)


06.02.2012 • ZU TODE GEZOCKT: Gamestar.de berichtet, ein junger Mann habe sich in einem Internet-Café der taiwanesischen Metropole Taipeh buchstäblich zu Tode gespielt – und zwar nach einem rund zehnstündigen MMO-Trip durch die "World of Warcraft"-Welt Azeroth… (MEHR)


03.02.2012 • PS-VITA-EVENT IN MÜNCHEN: Anlässlich des für den 22. Februar bevorstehenden PS-Vita-Launches in Deutschland tourt Sony mit seiner PlayStation-PR-Taskforce seit 26. Januar durch Deutschland: Nach dem Auftakt in Köln machte man am 31. Halt in der Hansestadt, gestern Abend schloss man die Rundreise mit einer gemütlichen Veranstaltung in München… (MEHR)


03.02.2012 • THQ AUF ZWANGS-HARDCORE-KURS: Jüngste Zahlen verdeutlichen, wie angeschlagen US-Publisher THQ wirklich ist: So berichtet gamefront.de, dass der Konzern für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Nettoverlust von 55,9 Mio. US-Dollar vermeldet… (MEHR)


26.01.2012 • WiiU ERSCHEINT 2012: Nachdem bereits seit längerem Internet-Gerüchte über das Release-Datum von Nintendos neuer Heimkonsole 'Wii U' kursierten, hat Konzernchef Satoru Iwata die baldige Veröffentlichung jetzt Reuters gegenüber bestätigt… (MEHR)


26.01.2012 • NEUE DETAILS ZU XBOX 720: Während es extrem unwahrscheinlich erscheint, dass Microsoft vor Ende 2013 mit einer neuen Konsole in Wii-U-Konkurrenz tritt, reißen auch hier die Gerüchte nicht ab: So berichtet gamestar.de am 25.01. von einem "modifizierten Grafikprozessor der ATI-Southern-Island-Serie"… (MEHR)


18.02.2012 • LEICHEN IM KELLER: … dazu gehören nicht nur der Ex-Mann und dubiose Finanzierungsmodelle hinter dem Luxus-Leben von Firmenchefs oder Politikern, sondern auch Entwurfszeichnungen, die es nicht zur Serienreife gebracht haben – z.B. weil man sich für eine andere Produktausrichtung entschied oder die Skizze schlicht für zu hässlich befand… (MEHR)


18.02.2012 • ABGESOFFEN: … sind dieser Tage nicht nur der ehemals stolze Luxuspott Concordia und das AAA-Rating des Euro-Rettungs-Fonds… auch Blizzards Pläne für einen der wichtigsten Multiplayer- und Virtual-Goods-Absatzmärkte schlechthin laufen gerade auf Grund… (MEHR)

(0)

Zwischensumme: 0,00 €

Zur Kasse

Ihr Warenkorb ist leer.