Stellungnahme zu Erdbeben-Blogs

An alle, die meine Blog-Einträge sarkastisch oder entrüstet kommentiert haben bzw. es gerne getan hätten: NATÜRLICH ist es furchtbar, was dort passiert! Und selbstverständlich ist ein umgestürzter Automat in Akihabara pillepalle - verglichen mit tausenden Toten, drohender Kernschmelze und katastrophaler Verwüstung. Darum muss man auch nicht extra darauf hinweisen! Ich habe lediglich Meldungen von Kotaku.com und einem Nintendo-Blog bzw. eine Nintendo-Pressemeldung zitiert. Infos zur Katastrophe gibt's nicht auf elektrospieler.de, sondern auf Spiegel.de & Co. Allerdings interessiert es mich durchaus, ob Personen, mit denen ich etwas verbinde (wie z.B. die bei Nintendo), in irgendeiner Form unter dem Desaster zu leiden hatten, z.B. weil sie zum Zeitpunkt der Katastrophe im Krisengebiet waren. Sollte jemand das als anstößig empfinden, dann tut's mir leid… oO 

 

Darum bitte ich um Verständnis, wenn weitere unangebrachte Kommentare gelöscht werden! Wer sich hier informieren möchte, der sei herzlich willkommen! Wem solche Meldungen nicht passen, der möge sie eben einfach ignorieren.

 

Danke.

 

Robert Bannert

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    OneOfMany (Sonntag, 13 März 2011 01:35)

    Ich bin durch Zufall direkt von N24 auf diese Seite gekommen und wenn man dann "Japan wackelt - Die Gamesbranche auch" oder so ähnlich liest, bekommt man halt doch irgendwie ein komisches Gefühl. Der Kontrast zwischen den Fernsehbildern und der Meldung ... keine Ahnung, mir kam das ganze sehr surreal vor. Ich denke, ich bin da nicht der einzige dem es so ging.

    Dass du mit der Newsmeldung was ganz anderes bezweckt hast - etwas anderes aussagen wolltest, ist mir jetzt erst durch deine Stellungnahme klar geworden. Sicher - wenn man die Entwickler auf Messen kennengelernt hat ist es eigentlich naheliegend diese News zur Beruhigung weiterzuleiten. Das erschließt sich einem weiter außen stehenden aber erst auf dem zweiten Blick (eben durch deine Stellungnahme).

    Im Prinzip läuft alles, wie so oft im Leben, auf ein Missverständnis heraus.

    War mir einfach noch wichtig das zu sagen, auch wenn die Sache im Prinzip geklärt ist und keiner großen Worte mehr bedurft hätte.
    Und eine Welt in der niemand mehr etwas kommentieren würde, was ihm irgendwie komisch vorkäme, wäre ja auch nicht erstrebenswert.

  • #2

    Robert Bannert (Sonntag, 13 März 2011 22:29)

    Sorry, dass ich erst jetzt antworte, aber wie so viele klebte ich nahezu unablässig vor dem TV-Schirm respektive dem Internet, um die Entwicklungen zu verfolgen. Danke für Deine Stellungnahme, sehr anständig von Dir!