FINANZIERT MARKUS PERSSON "PSYCHONAUTS 2"?

Sein weltweit gefeiertes Indie-Projekt "Minecraft" hat Ausnahme-Programmierer und Mojang-Chef Markus Persson alias 'Notch' zum Multimillionär gemacht: Jetzt liebäugelt er laut gamestar.de mit einem neuen Projekt – der Finanzierung eines zweiten "Psychonauts". Das von Tim Schafer und seinem Studio Double Fine entwickelte erste Spiel (2005) hat bis heute einen treuen Fan-Kreis, war aber kommerziell nicht sonderlich erfolgreich – darum schlugen alle Finanzierungsversuche für einen zweiten Teil bis dato fehl. Jetzt hat sich Persson über Twitter dafür angeboten, die Produktion eines Nachfolgers zu tragen – ein Unterfangen, das er u.a. der Website RockPaperShotgun gegenüber bestätigte. Schafer selber hat sich zu dem Angebot noch nicht offiziell geäußert.

Wird eine Fortsetzung zu Tim Schafers skurrilem "Psychonauts" jetzt mit Hilfe von Mojang-Millionen doch noch Realität?
Wird eine Fortsetzung zu Tim Schafers skurrilem "Psychonauts" jetzt mit Hilfe von Mojang-Millionen doch noch Realität?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rolf (Mittwoch, 08 Februar 2012)

    Ich muss zugeben, dass Psychonauts an mir vorbeigegangen ist. Da die Kritiken recht gut sind werde ich mir das Spiel für die PS2 holen (es gibt es auch noch für andere Plattformen z. B. Xbox).

    Von Double Fine habe ich "Brütal Legend" gedaddelt - das fand ich herrlich abgedreht und die Idee mit den Strategieelemente ungewöhnlich.