Schlafende Hunde wecken

Laut einer Ankündigung auf dem 'Destination PlayStation Event' in den USA benennt Square Enix den ursprünglich als "True Crime Hong Kong" geplanten Titel in "Sleeping Dogs" um. Angeblicher Grund für die Umbenennung: Die ehemals über Activision veröffentlichte Action-Serie "True Crime" hat schon vor einiger Zeit den Besitzer gewechselt – nicht dagegen der Name selber, dessen Rechte sind beim "Call of Duty"-Hersteller geblieben. Fakt ist, dass Activision die Entwicklung des Titels bereits Februar vergangenen Jahres auf Eis gelegt hat, woraufhin Square Enix das Projekt übernahm. Weiter entwickelt wird der Titel wie geplant bei United Front Games ("Mod Nation Racers"). Auch inhaltlich bleibt man in Vancouver allem Anschein nach auf Kurs: Wie angekündigt geht es um den Undercover-Cop Wei Shen, der es in Hong Kong mit den chinesischen Triaden aufnimmt. Um den Titel wieder prominenter zu machen, flankiert Square Enix die Umbenennung durch einen aufwändig gefilmten Live-Action-Trailer, in dem sich echte Schauspieler tüchtig Zunder geben. 

"True Crime Hong Kong" heißt jetzt "Sleeping Dogs", aber sonst bleibt alles beim Alten.
"True Crime Hong Kong" heißt jetzt "Sleeping Dogs", aber sonst bleibt alles beim Alten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0