Entscheiden Fans über die Fortsetzung von "Reckoning"?

Gerade erst haben EA und Entwicklungs-Partner Big Huge Games ihr Rollenspiel "Reckoning: Kingdoms of Amalur" (für XBox 360, PS3 und PC) in POS-Stellung gebracht, da wird die ursprünglich vollmundig angekündigte Fortsetzung scheinbar schon in Frage gestellt. Ursprünglich war der Titel als Singleplayer-Test für ein kommendes MMORPG im selben Fantasy-Universum gedacht, aber jetzt sagt Chef-Designer Ian Frazier laut gamefront.de, dass die Entwicklung eines zweiten Teils noch nicht beschlossene Sache wäre, sondern von den Verkaufszahlen des Erstlings, vor allem aber den Reaktionen der Fans abhängig wäre. Ebenfalls interessant: Frazier deutet außerdem an, dass die Fortsetzung – wenn sie denn kommt – wohl über einen neuen Publisher erscheint. Ist EA demnach mit der Start-Performance des Titels bzw. dessen Presse-Echo nicht zufrieden? Immerhin erschien "Reckoning" im Rahmen des EA-Partners-Programm, das es auch kleineren Start-Ups und ehrgeizigen Independent-Produktionen erlauben soll, im großen Stil veröffentlicht und von professionellen Marketing-Maßnahmen flankiert zu werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0