Schiffeversenken

High-Tech-Koloss: Hollywood macht aus dem Brettspielklassiker "Schiffeversenken" einen SciFi-Film im "Transformers"-Stil. Activision liefert April das passende Spiel dazu.
High-Tech-Koloss: Hollywood macht aus dem Brettspielklassiker "Schiffeversenken" einen SciFi-Film im "Transformers"-Stil. Activision liefert April das passende Spiel dazu.

 

Man kennt das: Draußen friert es Stein und Bein, drinnen macht man es sich bei einer gemütlichen Partie "Schiffe versenken" nett. Oder doch nicht? Beim aktuellen Nachwuchst dürfte der Spiele-Klassiker nahezu in Vergessenheit geraten sein, aber früher gehörte er ebenso selbstverständlich zum Schüler-Handgepäck wie heute der Nintendo DS. Umso verblüffender, dass Regisseur Peter Berg das altehrwürdige Boardgame-Geböllere als 200 Mio. Dollar schweren, futuristischen Action-Film umgesetzt hat. Das "Transformers"-artig präsentierte Leinwand-Spektakel um ein außerirdisches Schlachtschiff, das auf dem Ozean US-amerikanische Pötte im Dutzend versenkt, wird jetzt von Activision interaktiviert: Neben rasanter Third-Person-Action in der Insellandschaft von Hawaii steht auch ein Strategie-Modus auf dem Programm, der an das Brettspiel-Original erinnern soll – entsprechend geht es hier vor allem darum, die eigenen Schiffchen geschickt zu verstecken. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0