Kauft Nexon Electronic Arts?

Unglaublich, aber wahr: Das Jump'n'Run-MMORPG "Maple Story" ist das erfolgreichste Spiel des südkoreanischen Publishing-Giganten Nexon und hat u.a. dafür gesorgt, dass das Unternehmen größer wurde als EA.
Unglaublich, aber wahr: Das Jump'n'Run-MMORPG "Maple Story" ist das erfolgreichste Spiel des südkoreanischen Publishing-Giganten Nexon und hat u.a. dafür gesorgt, dass das Unternehmen größer wurde als EA.

 

Ein Redakteur des US-Wirtschaftsmagazins Forbes will davon gehört haben, dass zwischen dem südkoreanischen Online- und Free2PlayGiganten Nexon und Traditions-Publisher Electronic Arts Übernahmegespräche im Gang sind. Überraschung: Diesmal ist es nicht EA, der den anderen schlucken will, stattdessen würde sich Nexon den "FIFA"- und "Mass Effect"-Publisher einverleiben. Der Autor des Beitrags hält das Gerücht für halbwegs plausibel, da EA zunehmend auf Online-Only-Inhalte und Ingame-Purchases setzen möchte. 

 

Obwohl sich Electronic Arts nicht gerade großer Beliebtheit erfreut und erst kürzlich die wenig rühmliche Auszeichnung als "Unbeliebteste Firma in den USA" gewann, wäre eine Übernahme durch Nexon für die Branche wenig erstrebenswert: Immerhin könnte sie für einen zunehmenden Verfall der klassischen EA-Marken sorgen bzw. dafür verantwortlich sein, dass sie von den Regalen der klassischen Retailer und von den Konsolen ins Internet bzw. das Browser-Fenster bewegen – für Core-Gamer eine ebenso wenig ergötzliche Vorstellung wie für diejenigen, die davon leben, dass sie EA's Titel über den Ladenthresen gehen lassen. Mal ganz zu schweigen davon, dass wir ein vermeintliches "Mass Effet 4" nicht erleben wollen, indem wir für das Spiel selber zwar nichts oder zumindest nur wenig latzen, dann aber jede Waffe und jeden weiteren Waffenbruder erst via Paypal oder Kredikarte bezahlen müssen, bevor wir loslegen dürfen. Ach ja: Außerdem soll aus Commander Shepard kein ruckeliger, kantiger Online- und Browser-Koreaner werden. 

 

Und obwohl wir elektrospieler keine ausgesprochene Sportspieler oder Fußballer sind, erkennen auch wir, dass Spiele wie ein "FIFA 12" besonders für die Konsolensysteme wichtig, weil maßgeblich für deren Verkauf und Erfolg mitverantwortlich sind. Was wären eine Xbox 360 oder PS3 ohne "FIFA"?

 

Also: EA, wir lieben Euch nicht… aber bitte bleibt wie Ihr seid… oder zumindest so ähnlich… 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0