So spielt man CRAB HUNTER: Spielregeln, Tipps & Tricks

 

 

Nachdem uns div. Anfragen zum Spielkonzept und zu Tipps und Tricks erreicht haben, wollen wir Euch gerne erhellen! Anbei das "How to Play" in ein paar kurzen, knackigen Absätzen!

 

1. INSTRUCTIONS: Eine gute Idee ist ein Blick in das "Instructions"-Menü, das Ihr über den Startbildschirm erreicht – direkt unter "Start the Hunt". Hier werden die grundlegenden Spielmechanismen erklärt. 

 

2. WARUM DAS ALLES? "Crab Hunter" ist ein Action-RPG und ein Grinder in Reinform – hier geht es einzig und allein darum, Exp zu sammeln, den nächsten Level zu erreichen und irgendwann stark genug zu sein, um den Endgegner "Bossacuda" zu plätten. Als Belohnung gibt's Geschenk-Codes, die in der kommenden iOS-Version gegen Gratis-Content eingelöst werden können.

 

3. WIE KOMME ICH IN DIE EINZELNEN LEVELS? Die Start-Umgebung (mit dem Zauberer 'Kuddelmuddeldu' oben links als Empfangs-Komitee) fungiert zugleich als Level-Hub. Passiert einfach die funkelnden Teleporter-Portale, und schon geht's in den jeweiligen Level! Achtung: Es gibt mehrere Porta-Reihen… geht doch einfach mal links bzw. rechts an den Türen vorbei… oben geht es weiter. Türen, die noch nirgendwo hinführen, sind in der Demo nicht zugänglich – die gibt's in der kommenden iOS-Version von "Crab Hunter". 

 

4. WAS BEDEUTEN DIE ZAHLEN? Auch diese Info findet Ihr unter "Instructions". Die Nummern am unteren Bildrand beziffern (von links nach rechts) Euren Level bzw Eure Erfahrungsstufe, Eure aktuell gesammelten Erfahrungspunkte, die für den nächsten Stufenaufstieg benötigten Punkte (blaue Ziffern), den aktuellen Schadenswert Eures Schwerts (anfangs zwei, steigt mit jeder Stufe um 1) und Eure Kokoon-Munition (maximal 30).

 

5. KOKONS: Die kleinen Bällchen werden mit X geworfen und sorgen dafür, dass die Krabben so richtig schön verkleben… dann können sie Euch bei Berührung nicht verletzen. Achtung: Das klappt nur bei Krabben, nicht bei den anderen Monstersorten! Nachschub-Bällchen bekommt Ihr, wenn Ihr die Krabben über die Sarlac-ähnlichen "Desert Mouths" lockt. Dort werden sie verhackstückelt und in Kokons verwandelt. Obwohl Ihr diese Taktik auch verwenden könnt, um bei arger Bedrängnis mehrere Krabben auf einmal zu killen, ist sie nicht als Dauerlösung zu empfehlen, weil per Desert Mouth getötete Krabben KEINE Erfahrungspunkte liefern!

 

6. MAGISCHE SCHRANKEN:Findet Ihr in einer Truhe eine "Magic Barriere", dann platziert sie! Jede dieser Anti-Krabben-Schranken ist ein Kraftfeld, das zwischen vier Stäben aufgebaut wird. Platziert die vier Stäbe (mit 1, 2, 3 und 4) wo immer Ihr wollt – dann seid Ihr für einige Minuten vor den Krabben geschützt. Dass eines der Tierchen durch die 'Maschen' schlüpft, kommt selten vor.

 

7. PENTAGRAMME: Hier spawnen Krabben – und zwar unbegrenzt viele. Sollte ein Pentagramm mal keine Monsterchen ausspucken, dann sind entweder schon zu viele unterwegs (es gibt eine Begrenzung pro Level)… oder es handelt sich um ein Portal, das erst aktiv wird, wenn Ihr einen höheren Level erreicht. Für gewöhnlich entlässt dieses Pentagramm dann stärkere Krabben-Spezies wie z.B. die Raketen-schießenden Kanonen-Krabben. ACHTUNG: Auch die anderen Pentagramme spawnen häufig auf einmal stärkere Monster, sobald Ihr eine bestimmte Level-Grenze erreicht habt. Grundsätzlich gilt: Die Krabben-Spawner sind unkaputtbar, damit Ihr immer weiter fleißig grinden könnt!

 

8. BOSSGEGNER: Endgegner bzw. Zwischenbosse wie die Krabbe mit dem Schiffswrack auf dem Rückenpanzer… oder das Quallen-gebärende Glibbervieh in Level 3 sind dankbare Exp-Versorger, sobald Ihr einen gewissen Mindest-Level erreicht habt. Auf den Leveln 1 bis 10 solltet Ihr Euch aber erstmal an das Kleinvieh halten! 

 

9. ALLGMEINE TAKTIKEN: Jeder Level ist so konstruiert, dass es eine oder mehrere Möglichkeiten gibt, den eigenen Charakter in eine enge Passage, einen Korridor oder z.B. eine Stelle zwischen Bäumen und Röhrenpflanzen zu postieren, wo ihn die Gegner nur von einer Seite aus erreichen können. Die frontal ankrabbelnde Krabbbe könnt Ihr dann mit einem Kokon verkleben, um sie danach mit ein paar flotten Schwerthieben zu erledigen. Um einen Gegner wirklich zu treffen, solltet Ihr zusätzlich immer in Richtung des Gegners steuern – das ist die sicherste Methode, um einen Treffer zu landen. Diese Taktik hilft übrigens auch bei Endgegnern: Konfrontiert die Kolosse nicht direkt, sondern 'verschanzt' Euch! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0