Halo: The Masterchief Edition

Klassisch feuern mal vier: Die Xbox-One-exklusive "Halo: Master Chief Edition" bietet alle vier Abenteuer von Microsofts berühmtem Weltraum-Helden, klassische Multiplayer-Levels und einen exklusiven Zugang zur Mehrspieler-Beta von "Halo 5".  



für Xbox One

von 343 Industries und Microsoft

2 - 16 Spieler

für Fortgeschrittene und  Profis


im Handel

ca. 70 Euro

ab 16 Jahren



Obwohl auch Teil 3 und 4 für das Full-HD-Revival überarbeitet wurden, ist der Unterschied bei Episode 1 und 2 am deutlichhsten – denn die sind im Original für die allererste Xbox erschienen.


 

Bis Xbox-One-Besitzer endlich mit dem fünften Teil von Microsofts Vorzeige-Ballerei die Galaxis unsicher machen dürfen, wiederholt sich der berühmte Masterchief noch mal: In seiner ganz persönlichen, Xbox-One-exklusiven Ego-Shooter-Kollektion präsentiert Spartaner Nr. 117 all seine bisherigen Abenteuer. "Halo: Combat Evolved" und "Halo 2" sind ursprünglich für die allererste Xbox erschienen und selbst in der liebevoll überarbeiteten HD-Version nach heutigen Grafikmaßstäben extrem grob und rudimentär. Trotzdem ist der Unterschied zu den Originalen von 2001 bzw. 2004 überdeutlich: Wer sich davon überzeugen möchte, der kann noch während des Spiels auf simplen Button-Druck jederzeit zwischen dem Oldie und der Überarbeitung wechseln. Ein neckisches Feature, das bei Teil 3 und 4 allerdings fehlt: Die beiden von der Xbox 360 stammenden "Halo"-Episoden 

sind noch immer so ansehnlich, dass der fließende Versions-Wechsel nur wenige Unterschiede offenbaren und deshalb kaum Sinn machen würde. Gerade "Halo 4" sieht in Full HD noch immer so gut aus, dass der bisher letzte Ausflug des Chiefs so manchem Next-Gen-Shooter noch immer locker die Show stiehlt. Um beide Teile noch hübscher zu machen, hätte man sie wohl von Grund auf neu entwickeln müssen. Trotzdem schade, dass gerade "Halo 4" in manchen Situationen arg ins Stottern kommt: Hier wird hoffentlich noch mit einem entsprechenden Patch nachgebessert.

 

Interessant ist die Sammlung aber nicht nur für solche Spieler, die einige oder gar alle Teile der Erfolgsserie nachholen müssen: Gerade Fans freuen sich über die Möglichkeit, die Klassiker noch einmal zu erleben und dabei Stück für Stück die Evolution einer Reihe zu analysieren, die das Ego-Shooter-Genre in den letzten Jahren geprägt hat wie kaum eine andere. Und außerdem untrennbar mit dem Erfolg von Microsofts Konsole verknüpft ist. 

Auch über die Multiplayer-Features des Pakets lässt sich kaum streiten: Mehrspieler-Karten aus Teil 1 und 2 lassen die Herzen von langjährigen Serien-Fans höher schlagen, auch die entsprechenden Modi aus Teil 3 und 4 wurden wie selbstverständlich integriert. Aber es kommt noch besser: Die "Masterchief Collection" bietet den exklusiven Zugang zur "Halo 5"-Multiplayer-Beta, die noch diesen Dezember startet. Dann qualmen die Plasma-Geschütze! 

Selbst für die Teile 1 bis 3 haben die 343-Grafiker mit neuen Concept-Arts die Stimmung für ihre Kollegen aus der 3D-Grafik vorgegeben.


7.5

gut

Grafik: befriedigend

Sound: befriedigend

Steuerung: gut

Spielspaß: gut


Auf den Pressebildern von Microsoft sehen die Vergleiche zwischen den "Halo 1"- bzw. "Halo 2"-Originalen und den überarbeiteten Versionen atemberaubend aus. Zugegeben: Der Unterschied ist überdeutlich, aber ganz so phänomenal wie auf den Screenshots ist er nicht. Schaltet man zwecks Vergleich in den 'Klassiker-Modus', dann realisiert man die visuelle Kluft am deutlichsten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0