"Battlefront 2" verkauft sich schwächer als der Vorgänger


mehr lesen

Wird das Switch-"Pokémon" ein Open-World-Rollenspiel?


mehr lesen

"Hadooooken!" mit Red Bull: Der "Street Fighter"-Energy-Drink


mehr lesen

Entwickler von "Battlefront 2" äußern sich zu User-Echo


mehr lesen

Das werden die Erweiterungen für "Wolfenstein 2"

Wegen der Streichung historisch wichtiger Elemente wie dem Holocaust hat die deutsche Version von Bethesdas Anti-Nazi-Ballerei "Wolfenstein 2: The New Colossus" einige Kritik auf sich gezogen - aber bei Gamern erfreut sich der durchgestylte Singleplayer-Shootout ungebrochener Beliebtheit. Das hat jetzt Folgen: Bereits am 14. Dezember will Hersteller Bethesda mit "Die Abenteuer des Revolverhelden Joe" das erste Add-On veröffentlichen. Spieler schlüpfen dabei in die Rolle eines ehemaligen Profi-Sportlers namens Joseph Stallion, der sich im Weltraum mit den Handlangern des Nazi-Regimes keilt. Weiter soll es nur wenige Wochen später mit "Die Tagebücher von Agentin Stiller Tod" gehen, bei denen eine Spionin den Regime-Bunker in Kalifornien infiltriert. Ein vorläufiges Ende findet die Geschichte dann in einer dritten, für März 2018 geplanten Add-On-Episode: In "Die unglaublichen Tage von Captain Wilkins" zieht es einen Army-Helden in die eisigen Regionen Alaskas, wo er buchstäblich das Eis zum Schmelzen bringen soll.

Die drei Erweiterungen sind Bestandteil des 25 Euro teuren Season-Passes, alternative Einzelpreise hat Bethesda noch nicht angekündigt.

 

mehr lesen

Willkommen in "Truberbrook": Adventure-Kost von Jan Böhmermann & Co.


mehr lesen

Kritik: Need for Speed – Payback

 

Fans beim jüngsten Teil von Electronic Arts' traditionsreicher Bleifuß-Serie "Need for Speed": Nach dem vergleichsweise enttäuschenden Serien-Relaunch vor zwei Jahren soll der Nachfolger "Payback" die PS-Monster wieder auf Kurs bringen. Darum präsentiert Entwickler Ghost Games mit dem Schauplatz "Fortune Valley" und dem Las-Vegas-ähnlichen "Silver Rock" einen gigantischen Open-World-Tummelplatz. Der wird Serien-typisch in selbst getunten Luxus-Karossen durchkreuzt, während Herausforderungen und Kopf-an-Kopf-Rennen die Fahrer-Kasse füllen. Highlight der PS-Schlacht sind cineastisch präsentierte Story-Rennen, in denen Front-Fahrer Tyler Morgan und zwei Freunde das Gaspedal im Kampf gegen ein böses Kartell durchtreten.

Grund der Animositäten: Das "House" hat Bleifuß Tyler, StuntProfi Mac und Fluchtwagen-Fahrerin Jess bei einem sorgfältig geplanten Coup die Tour vermasselt und anschließend die Kontrolle über die Stadt an sich gerissen. Seitdem sind sämtliche Rennen abgekartet und regiert organisiertes Raser-Verbrechen die Straßen. Grund genug für Tyler und seine Crew, sich an den Hintermännern des Kartells rächen zu wollen. Ihre Revanche-Taktik: Die Bösen bei einem landesweit übertragenen Straßenrennen Staub schlucken lassen. Also brettert man bei vollem Tacho-Ausschlag durch Häuserschluchten, Wüstenlandschaften, Canyons und Gebirgswäldchen, um bei allerlei illegalen Rennen und Events die Team-Kasse wieder auf Vordermann zu bringen. Springt über Schanzen, schlittert mit durchgedrücktem Gaspedal durch vom Wüstensand bedeckte Haarnadelkurven oder hängt freche Plaudertaschen ab. Lohn der Mühen sind Moneten und Tuning-Elemente, mit denen das Team seine Boliden noch mächtiger macht.

 

mehr lesen

Lässt "World of Warcraft" das Gehirn schrumpfen?


mehr lesen

Zusatzinhalte für "Star Wars Battlefront 2" bereits im Dezember


mehr lesen

"Call of Duty: WW2" bricht Verkaufsrekorde


mehr lesen

Ingame-Käufe für "Red Dead Redemption 2" und "GTA 6"?


mehr lesen

Tops und Flops zum Start von Xbox One X


mehr lesen

Zurück in den Schützengraben: "Call of Duty: WW2"

 

Durch die schlammigen Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs robben, hinter zerbombten Häuser-Fassaden in Deckung gehen und mit archaischen Bleipusten auf Soldaten der deutschen Wehrmacht zielen: Das wird jetzt für "Call of Duty"-Soldaten nach über zehn Jahren in Gegenwart und Zukunft endlich wieder Action-Alltag. Denn: Die durch "Modern Warfare" und "Black Ops" eingeläutete Modernisierung der Shooter-Marke wird mit "WW 2" erstmal gestoppt. Stattdessen dreht Activision die Uhr zurück und präsentiert eine Art martialisches Buddy-Movie, das die bekanntesten Weltkriegs-Motive der Serien-eigenen Geschichte wieder aufleben lässt - von Normandie bis Rhein.

Erzählt wird die Geschichte vom braven US-Soldaten Ronald "Red" Daniels, der genau die richtige Menge Gutmenschen-Gen mit ins Spiel bringt, um das Ego-Massaker behutsam moralisch aufzuladen. Ebenfalls mit von der Partie sind sein jüdisch-stämmiger Waffenbruder Robert Zussmann, der Klischee-strenge Tech-Sergeant William Pierson, der vergleichsweise zahme Zugführer Lieutenant Joseph Turner und natürlich ein bebrillter Geschichts-Nerd, der um keinen historischen Querverweis verlegen ist. Anfangs will man es den "Krautfressern" noch so richtig zeigen, aber nach der Landung am "Omaha Beach" muss man feststellen, dass Krieg gar nicht mal so toll ist. Besonders dann nicht, wenn im MG-Kreuzfeuer fast 10.000 Landsleute und Verbündete ihr Leben lassen.

 

mehr lesen

Xbox-Chef erwähnt mögliche PS4-Versionen von Microsoft-Spielen

Eine Aussage von Phil Spencer könnte die Existenzberechtigung der Xbox One X in Frage stellen: Scheinbar liegt eine Option für PS4-Spiele von Microsoft bereits auf dem Tisch.
Eine Aussage von Phil Spencer könnte die Existenzberechtigung der Xbox One X in Frage stellen: Scheinbar liegt eine Option für PS4-Spiele von Microsoft bereits auf dem Tisch.

mehr lesen

Mehr "Hearthstone" und mehr "WoW": Neues von der BlizzCon

mehr lesen

Falsches Kleopatra-Bild in "Assassin's Creed Origins"?


mehr lesen

Perfect World schließt "Torchlight"-Studio Runic Games 


mehr lesen

Sony und Nintendo mit starkem zweitem Quartal


mehr lesen

Rache auf Altägyptisch: "Assassin's Creed Origins"

 

Antike Meuchel-Kunst im Schatten der Pyramiden: Nach ungewohnt langer Pause meldet sich "Assassin's Creed" mit der Ursprungs-Geschichte "Origins" zurück und verlegt seinen Schauplatz von Europa an den Nil.

 

mehr lesen

Sony stellt Neuigkeiten auf Paris Games Week vor 


mehr lesen

"Super Mario Odyssey" verkauft sich über zwei Millionen mal

Mario und Freund Cappy lassen es sich gut gehen: Ihr gemeinsames Switch-Abenteuer "Super Mario Odyssey" hat sich innerhalb von drei Tagen zwei Millionen mal verkauft.
Mario und Freund Cappy lassen es sich gut gehen: Ihr gemeinsames Switch-Abenteuer "Super Mario Odyssey" hat sich innerhalb von drei Tagen zwei Millionen mal verkauft.

mehr lesen

Weltreise à la Nintendo: "Super Mario Odyssey"

Raus aus dem Pilzkönigreich und rein in die große, weite Welt: Um die Hochzeit zwischen Erzfeind Bowser und Prinzessin Peach zu vereiteln, reist Fulltime-Held Mario rund um den Globus - sogar der Besuch in einer ungewohnt realistischen Großstadt-Kulisse steht auf dem Programm. Immer mit dabei: Eine magische Kappe, mit deren Hilfe sich Feinde wie Gumbas, Osterinsel-Köpfe und riesige Raub-Saurier übernehmen und steuern lassen.

Dabei ist Marios neue Kopfbedeckung ähnlich gut gelaunt wie ihr Träger: Zwei schelmisch dreinblickende Comic-Augen geben der magischen Kappe Charakter. Kein Wunder: "Cappy" stammt aus dem von verzauberten Hüten bewohnten Land "Zylindrien". Das wurde ebenso wie das Pilzkönigreich zum Opfer von Bowsers jüngstem Raubzug - darum schmieden Klempner und Kappe ein explosives Jump'n'Run-Bündnis, um Prinzessin Peach aus seinen Klauen zu befreien: Also verwandelt sich Cappy in Marios rote Klempner-Kappe und verleiht ihm die Fähigkeit, in die Polygon-Pelle beinahe aller Gegner zu schlüpfen. Einfach die Kopfbedeckung in Feindrichtung schleudern - und schon fährt Mario buchstäblich in die Haut von Gumbas, laufenden Zwiebelköpfen, Fischen, Kraken und andere Bewohnern der verschiedenen Themen-Welten. Deutlich erkennbares Merkmal des "Caper-Manövers": Die "besessenen" Tierchen tragen ab sofort rote Kappe und Schnurrbart. Mit dem Äußeren seiner Ziele erbt Mario auch deren Fähigkeiten: Als Klempnerfisch- kann der Held entspannt die Tiefsee erforschen, als T-Rex Felsen zertrümmern und als Tintenfisch mit Hochdruck-Wasser-Antrieb durch die Wellen pflügen. Und ist ein Feind nicht "caper-bar", lässt er sich wenigstens durch gezielten Hut-Beschuss ausschalten.


mehr lesen

Second Contact: Veröffentlichungsdatum von "Outcast"-Remake bekannt


mehr lesen

Das Madureira-Rollenspiel: "Battle Chasers: Nightwar"


mehr lesen

Microsoft verabschiedet sich von Kinect - endgültig

"You are the Controller" - "Du bist der Controller": Nach diesem Motto sollte Kinect die Spiele-Landschaft revolutionieren.
"You are the Controller" - "Du bist der Controller": Nach diesem Motto sollte Kinect die Spiele-Landschaft revolutionieren.
mehr lesen

Xbox One könnte ähnlich erfolgreich werden wie PS4 Pro

4K in Schwarz/Weiß: Microsoft will mit seiner "Xbox One X" wieder zu Nebenbuhler Sony aufschließen. Einer Studie zufolge könnte das sogar gelingen - zumindest im Premium-Segment.
4K in Schwarz/Weiß: Microsoft will mit seiner "Xbox One X" wieder zu Nebenbuhler Sony aufschließen. Einer Studie zufolge könnte das sogar gelingen - zumindest im Premium-Segment.

mehr lesen

Super-Nintendo-Nachbau mit exklusivem Director's Cut von "Super Turrican"


mehr lesen

Switch-Videos: Nintendo will Aufnahme-Feature verbessern


mehr lesen

EA schließt "Dead Space"-Macher Visceral Games


mehr lesen

Das beschissene Rollenspiel: "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" im Pups-Test


mehr lesen

Microsoft verbessert Xbox-One-Oberfläche


mehr lesen

"Iron Maiden"-Maskottchen Eddie macht in "Angry Birds"

Für ihr Halloween-Event "A Tribute to Iron Maiden" haben die Münchener "Angry Birds: Evolution"-Entwickler von Chimera bekannte Cover-Kunstwerke der Metal-Band umgearbeitet. Darunter z.B. das Titelmotiv von "No Prayer for the Dying"…
Für ihr Halloween-Event "A Tribute to Iron Maiden" haben die Münchener "Angry Birds: Evolution"-Entwickler von Chimera bekannte Cover-Kunstwerke der Metal-Band umgearbeitet. Darunter z.B. das Titelmotiv von "No Prayer for the Dying"…

mehr lesen

Genre-Crossover à la Ruhrpott: "ELEX" im Test

 

Ein bisschen "Elder Scrolls", eine Prise "Fallout" und ein Hauch von "Mass Effect": Für sein neues Mammut-Rollenspiel vereint der Essener Genre-Profi Piranha Bytes gleich drei fantastische Erzähl-Arten in einem einzigen Abenteuer - Fantasy, staubige Postapokalypse und sterile Science-Fiction-Mär. Die geheime Zutat für dieses Kunststück ist eine Substanz, der das RPG obendrein seinen Namen verdankt: "Elex". Das geheimnisvolle Element ist Dreh- und Angelpunkt der Erzählung und Ausgangspunkt für eines der härtesten, aber zugleich packendsten Rollenspiele der letzten Jahre.

Vor rund 200 Jahren war für die Zivilisationen auf dem Planeten Magalan erstmal Schluss. Großstädte und Kultur der blühenden Welt wurden durch einem Meteoriten-Einschlag von der Oberfläche gefegt - übrig blieben Ruinen, wenige Überlebende und ein neues Element: Elex. Heute ist die aus der geheimnisvollen Substanz gewonnene Energie der Motor neuer kultureller Bewegungen und zivilisatorischer Experimente - aber ihre Knappheit ist auch der Grund für die Entstehung neuer Grenzlinien und immer stärker eskalierender, bewaffneter Konflikte. Die hoch technisierten Kleriker nutzen Elex, um ihre futuristische Kampf-Maschinerie und intelligente Roboter zu betreiben, die "Berserker" lassen mit seiner Hilfe auf ihren Ländereien neuen Bäume und Wiesen wachsen. In den Wüsten wiederum leben die an "Fallout"-Banditen erinnernden "Outlaws" - und im hohen Norden haben sich die unterkühlten "Albs" in einem eisigen High-Tech-Palast verschanzt, um von dort aus die Eroberung der Welt zu planen.

mehr lesen

Weniger Horror, mehr Spiel: "The Evil Within 2"


mehr lesen

Wrestler-Orks und Echtgeld-Loot: Mittelerde – Schatten des Krieges


mehr lesen

Oculus kündigt "Oculus Go" an und reduziert "Rift"-Preis


mehr lesen

Römer, Mumien und Pharaonen: Das sind die Season-Pass-Inhalte für "Assassin's Creed Origins"


mehr lesen

Nintendo hat Produktions-Volumen für Switch gesteigert


mehr lesen

Das ging fix: Super Nintendo Mini gehackt

 Begehrtes Sammlerstück - auch für Hacker: Das "Super Nintendo Mini" lässt sich mit weiteren Spielen ausstatten - allerdings verliert der Besitzer dabei seine Garantieansprüche und bewegt sich in einer rechtlichen Grauzone.
Begehrtes Sammlerstück - auch für Hacker: Das "Super Nintendo Mini" lässt sich mit weiteren Spielen ausstatten - allerdings verliert der Besitzer dabei seine Garantieansprüche und bewegt sich in einer rechtlichen Grauzone.

mehr lesen

Bethesda bringt Survival-Modus für Skyrim


mehr lesen

Handliches Comeback: Das "Super Nintendo Mini" im Test


mehr lesen

Sony stellt überraschend PS4-Firmware "Nobunaga" online

Bringt unter anderem feiner aufgeschlüsselte Einstell-Optionen für das Aufpoppen von Nachrichten mit: das neue PS4-Firmware-Update "Nobunaga".
Bringt unter anderem feiner aufgeschlüsselte Einstell-Optionen für das Aufpoppen von Nachrichten mit: das neue PS4-Firmware-Update "Nobunaga".

mehr lesen

"Witcher 3" in 4K: Geralt von Riva mit PS4-Pro-Update


mehr lesen

Schräge Gewinnspiel-Aktion: Ubisoft kürt die feurigsten Fürze!


mehr lesen

PlayStation VR mit neuem Modell


mehr lesen