Das Pixel-Kompendium für 16-Bit- und SNES-Fans – jetzt vorbestellbar!


 

In jahrelanger Klein- und Feinarbeit haben wir für Euch ein gedrucktes elektrospieler-Special der besonderen Art geschmiedet – DAS INOFFIZIELLE SNES PIXELBUCH. Haben aus zehntausenden extra für dieses Werk geschossenen Bildschirmfotos die schönsten Motive ausgesucht und gigantische Level-Maps sowie Pixel-Artworks rekonstruiert. Ob kolossales Raumschiff, sich über mehrere Bildschirme erstreckendes Boss-Monster, gigantische Endgegner-Festung oder umfassende Level-Übersicht: Hier könnt Ihr Eure Lieblingsspiele und -figuren bewundern, wie sie noch nie zuvor zu sehen waren. Und werden Klassiker wie "Street Fighter 2", "Super Mario World", "Super Castlevania IV", "Axelay", "Chrono Trigger", "The Legend of Zelda: A Link to the Past" oder "Final Fantasy VI" auf wunderschöne Weise für die Ewigkeit konserviert.

Flankiert werden die vielen hundert exklusiven Abbildungen von Texten, die das jeweilige Spiel sowie seine Bedeutung reflektieren und einordnen. Dazu gibt es retrospektive Erklärungen verschiedener Genre-Schulen und Design-Strömungen sowie ihrer Bedeutung für die heutige Videospiel-Landschaft. Text und Design sind dem Oberstüblein des renommierten Gaming-Journalisten und Zeitschriften-Designers Robert Bannert entsprungen, der bereits zur 16-Bit-Zeit für das deutsche Traditions-Magazin MAN!AC (M!Games) in die Tasten gehauen hat. Zur Seite standen ihm dabei die Game-Designerin Christine Bauer, von der die zahlreichen Pixel-Fotos und -Artworks stammen, sowie der Games-Historiker und M!Games-Autor Thomas Nickel. Letzterer stand den Autoren beratend zur Seite, außerdem übersetzt er gerade Roberts Texte – und zwar für eine englische Version des "Pixelbuchs", die in einigen Monaten bei dem für seine Retro-Publikationen bekannten Verlag "Bitmap Books" erscheint.

 

Besonders stolz sind wir außerdem auf die Mitarbeit des deutschen Point'n'Click-Papstes Jan Müller-Michaelis alias "Poki": Das Mastermind hinter Adventure-Erfolgen wie Edna bricht aus oder Deponia ist selber bekennender SNES- sowie 16-Bit-Fan und hat deshalb ein ebenso scharfsinniges wie humoriges Vorwort für unser PIXELBUCH verfasst.

 

Vorbesteller des im Juli erscheinenden Werks erhalten eine exklusive Sonder-Edition: Die besteht aus dem PIXELBUCH, einem Sammler-Schuber, einem "Pixel-Merker"-Lesezeichen sowie dem Blätterventure "Gefangen im Retroversum" – ein interaktives, in nummerierte Lese-Abschnitte unterteiltes Spielbuch, das den Leser in den Kosmos der 16-Bit-Konsolen versetzt und dort sein eigenes Abenteuer erleben lässt.



PIXELBUCH-NEWS


Poki schreibt Vorwort für elektrospieler-Pixelbuch


mehr lesen